Überspringen zu Hauptinhalt
Camping Am Niederrhein

Camping am Niederrhein – die Weite genießen

Wer sich für das Campen am Rhein interessiert, hat die Qual der Wahl. Soll es die geballte Ladung Rheinromantik am Mittelrhein sein, ein Ausflug ins lebendige Köln oder zieht es dich eher in die weite Landschaft des Niederrheins?

Der sagenumwobene Rhein ist ein wahrer Quell an unterschiedlichsten Urlaubsmöglichkeiten. Deshalb widme ich den einzelnen Regionen jeweils einen eigenen Beitrag, um dir Campingplätze. Ausflugsziele sowie Freizeitaktivitäten vorzustellen. In diesem Artikel verrate ich dir alles Wissenswerte rund um das Campen am Niederrhein.

Campingplätze am Niederrhein

Welcher Bereich exakt durch die Bezeichnung Niederrhein gekennzeichnet ist, ist nicht genau definiert. Es handelt sich um ein großes Gebiet links sowie ein kleines bisschen rechts des Rheins, das sich bis zur niederländischen Grenze erstreckt. Zu den bekannten Städten zählen unter anderem Mönchengladbach, Wesel, Kleve, Emmerich, Erkelenz, Goch und Xanten.

Bevor es für dich losgeht, die Region zu erkunden, will erst einmal ein schöner Platz für das Wohnmobil, den Wohnwagen oder das Zelt gefunden werden. Im folgenden Abschnitt stelle ich dir verschiedene Plätze vor, um dir die Auswahl zu erleichtern.

Campingpark Kerstgenshof

Auf diesem Platz steht das Erleben der Natur im Mittelpunkt. Dies zieht sich über die naturnahe Gestaltung bis hin zu einem Naturspielbereich für die kleinen Gäste.

  • Lage: 8 km außerhalb der kleinen Stadt Sonsbeck
  • Größe: 8,5 ha
  • 94 Standplätze für Urlaubsgäste
  • Zur Miete: sechs Mobilheime, fünf Bungalows und zwei Hütten
  • Hunde erlaubt
  • WLAN auf dem gesamten Platz
  • Kiosk und Bistro mit Biergarten
  • Brötchenservice
  • Streichelzoo sowie Mitmach-Angebote für Kinder
  • Adresse: Marienbaumerstr. 158, 47665 Sonsbeck

Campingplatz Holzmichel

Ein sehr kleiner, rustikaler Campingplatz in der Nähe von Straelen, der sich überwiegend an Dauercamper richtet, aber auch Standplätze für Urlauber bietet.

  • Lage: 7 km außerhalb von Straelen, nahe der Autobahn
  • Größe: 5 ha
  • 35 Standplätze für Urlauber
  • Hunde erlaubt
  • platzeigenes Schwimmbad
  • Brötchenservice
  • gratis Fahrradverleih
  • Restaurant
  • Adresse: Beekerstr. 34, 47638 Straelen

Campingplatz de Wittsee

Eine halbe Stunde Fahrtzeit entfernt von Düsseldorf liegt dieser kleine, einfach ausgestattete Platz, auf dem auch Miet-Chalets angeboten werden.

  • Lage: 8 km entfernt von Nettetal am De Wittsee
  • Größe: 3 ha
  • Brötchenservice sowie Kiosk
  • Restaurant fußläufig zu erreichen
  • kleiner Spielplatz
  • Hunde sind ausdrücklich gestattet
  • Adresse: Am Wittsee 23, 41334 Nettetal

Campingplatz Grav-Insel

Auf der Rhein-Halbinsel Grav befindet sich dieser kinderfreundliche Platz am Ufer eines Badesees.

  • Lage: 8 km außerhalb von Wesel in ruhiger Lage
  • Hunde erlaubt
  • für Familien werde Stellplätze direkt am Kinderspielplatz angeboten
  • auf der Insel gibt es einen Shop mit Waren des täglichen Bedarfs sowie eine Bäckerei
  • spezielle Waschkabinen für Mütter/Väter mit Kind
  • Adresse: Gravinsel 1, 46487 Wesel

Campingplatz Brempt

Ein einfach gehaltener, ruhiger und kinderfreundlicher Campingplatz.

  • Lage: 3 km entfernt von Niederkrüchten
  • Hunde erlaubt
  • Restaurant am Platz
  • Trinkwasserzapfstellen am Platz
  • Adresse: Kahrstr. 115, 41372 Niederkrüchten

Camingplatz Dilborner Mühle

Ruhiger und gepflegter Platz, der sich als Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren anbietet.

  • Lage: 8 km entfernt von Niederkrüchten inmitten des Naturparks Maas-Schwalm-Nette
  • 33 Stellplätze für Touristen
  • Zur Vermietung wird eine Zeltlodge angeboten
  • Hunde erlaubt
  • Gaststätte sowie Kiosk
  • Kinderspielplatz
  • Adresse: Dilborner Str. 133, 41372 Niederkrüchten

Erholungsgebiet Dingdener Heide

Der Platz befindet sich an der Grenze zum Münsterland im Naturpark Hohe Mark. Großzügiges Gelände mit Zelt- und Stellplätzen.

  • Lage: 10 km entfernt von Hamminkeln
  • Verleih von Fahrrädern, Gokarts und Kanus
  • Hunde erlaubt
  • Gaststätte
  • Kleiner Laden mit Brötchen und Softdrinks
  • Spielplatz
  • Adresse: Bußter Weg 100, 46499 Hamminkeln

Fotos: (c) Erholungsgebiet Dingdehner Heide

Waldcamping Xanten

Ruhiger und naturbelassener Campingplatz mit kleinem Badesee in einem Waldgebiet.

  • Lage: 10 km außerhalb von Xanten inmitten eines Landschaftsschutzgebietes
  • Gaststätte am Platz
  • Kinderspielplatz
  • Hunde sind nicht erlaubt
  • Adresse: Urseler Str. 18a, 46509 Xanten

Campingplatz Brühlensee

Ein kleiner, rustikaler und einfacher Platz, der direkt neben einem See liegt.

  • Lage: 12 km außerhalb von Emmerich am Rhein
  • Hunde erlaubt
  • Gaststätte fußläufig zu erreichen
  • Adresse: Grietherbusch 19, 46459 Rees

Campingplatz Graskamp

Eingebettet in den Naturpark Maas-Nette-Schwalm befindet sich dieser ruhige, terrassenförmig angelegte Platz.

  • Lage: 10 km entfernt von Niederkrüchten
  • Größe: 6 ha
  • 10 Plätze für Reisemobile
  • Hunde erlaubt
  • Wohnmobil-Stellplätze mit Stromanschluss befinden sich gegenüber des Campingplatzes auf einer großen Wiese
  • Gaststätte, in der morgens Brötchen verkauft werden
  • Biergarten
  • Adresse: Graskamp 16, 41372 Niederkrüchten

Zeltplatz Anna Fleuth

Ein idyllisch im Grünen gelegener Zeltplatz in Winnekendonk. Den Betreibern liegen ein kultureller Austausch sowie ein aufgeschlossenes Miteinander am Herzen.

  • Lage: 3 km entfernt von Kevelaer an dem Fluss Fleuth
  • nicht parzelliert, aber in grobe Bereiche unterteilt
  • familien- und behindertengerecht gestaltet
  • abwechslungsreiches Programm rund um Kunst, Natur und Kultur
  • Haustiere sind nicht gestattet
  • Es können Brötchen bestellt werden
  • Kiosk
  • Sanitärgebäude
  • Adresse: Niersstraße 39, 47626 Kevelaer

Wohnmobilstellplätze am Niederrhein

Wenn du mit einem Wohnmobil den Niederrhein entdecken möchtest, werden dir unter anderem die folgenden Stellplatzmöglichkeiten angeboten.

  • Reisemobilstellplatz Am Holländer See, Am Holländer See 17, 47608 Geldern, gebührenpflichtig
  • Reisemobilpark Kalkar, Waysche Straße, 47546 Kalkar, gebührenpflichtig
  • Wohnmobilhafen Schravelsche Heide, Grotendonker Str. 58, 47626 Kevelaer, gebührenpflichtig
  • Reisemobilstellplatz Friedensplatz, Schnepfenweg 25, 47574 Goch, gebührenpflichtig
  • Stellplatz Brüggen, Borner Str., 41379 Brüggen, gebührenpflichtig
  • Wohnmobilstellplatz Holter Heide, 41379 Brüggen, gebührenpflichtig
  • Reisemobilstellplatz Ransberg, Ransberg 21, 41751 Viersen, gebührenpflichtig
  • Reisemobilstellplatz Am Tierpark, Fährsteg, 47652 Weeze, gebührenpflichtig
  • Reisemobilpark Kleve, Landwehr 4, 47533 Kleve, gebührenpflichtig
  • Wohnmobilstellplatz Niederrhein, Krefelder Str. 9, 47506 Neukirchen-Vluyn, gebührenpflichtig

Weitere Stellplätze am Niederrhein findest du auf diesen Seiten:

Freizeitaktivitäten und Ausflugsziele am Niederrhein

Zur Freizeitgestaltung wird dir am Niederrhein eine ganze Menge geboten, von erholsamen Naturparks über geschichtsträchtige Orte bis hin zu sportlichen Aktivitäten zu Wasser und zu Land. Wenn du gerne radelst, solltest du deinen Drahtesel unbedingt mitnehmen, denn am Niederrhein wartet ein gut ausgebautes Radnetz auf dich.

Radtouren am Niederrhein

Die flache Landschaft des Niederrheins mit ihren Wäldern, Wiesen, Flüssen und Seen bietet sich förmlich dazu an, sie mit dem Rad zu erkunden und dir dabei die frische Luft um die Nase wehen zu lassen.

Die 3-Flüsse Route führt dich über eine Strecke von ca. 140 km entlang der Flüsse Lippe, Issel und Rhein. Zwischendurch kommst du an Städten wie Hamminkeln, Rees, Schermbeck, Voerde und Hünxe vorbei. Natürlich brauchst du nicht die gesamte Strecke abfahren. Sie lässt sich sehr gut an verschiedenen Punkten abkürzen bzw. aufteilen.

Auf den Spuren der Römer radelst du auf dieser 34 km langen Route, die durchaus ein wenig Kondition erfordert. Es geht auf und ab durch die sanfte Hügellandschaft der Sonsbecker Schweiz, wo du auf Reste einer römischen Stadt triffst, der „Colonia Ulpia Traiana“.

Eine weitere schöne Möglichkeit, die Vielfalt des Niederrheins zu entdecken, bietet der 20 km lange Rotbach-Weg. Er beginnt in Bottrop bei der Grafenmühle und endet im Süden von Voerde an der Emschermündung. Die Strecke führt dich vorbei an historischen Gebäuden sowie erholsamen Naturschutzgebieten.

Nicht nur am Mittelrhein findest du zahlreiche Schlösser und Burgen, sondern auch am Niederrhein. Die 40 km lange Route Burgen und Schlösser Rees bietet dir einen wunderbaren Eindruck der unterschiedlichen Anlagen, von denen eine ganz besondere Faszination ausgeht. Zu sehen gibt es unter anderem die Burgruine Empel, das Schloss Hueth, das Schloss Bellinghoven und den Battenbergturm.

Weitere Anregungen für schöne Radtouren am Niederrhein findest du auf diesen Seiten:

Foto: I. (c) Niederrhein Tourismus / Malte Schmitz | II. (c) Andreas Baum | III. (c) Holger Bernert

Wanderungen am Niederrhein

Ob du es gemütlich bei einem Spaziergang oder ausdauernd bei einer längeren Wanderung angehen möchtest, am Niederrhein erwartet dich ein gut ausgebautes Wandernetz. Es umfasst knapp 145 km ausgewiesene Wege, die teilweise bis in die Niederlande reichen. Mein erster Vorschlag führt dich in den Naturpark Schwalm-Nette mit seinen Wälder und Wiesen, Sumpfgebieten und Seen.

Ein ca. 12 km langer Rundweg verläuft durch die hübsche Landschaft des kleinen Flusses Nette sowie das Seengebiet Glabbacher Bruch. Zwischendurch kommst du am Aussichtsturm Rohrdommelprojekt vorbei. Dort kannst du eine kleine Pause einlegen und die dort lebenden seltenen Vogelarten beobachten.

Einen hohen Erholungsfaktor hat der ca. 11 km lange Premiumwanderweg Galgenvenn. Auf kleinen Pfaden geht es durch Waldgebiete und Heidelandschaften sowie vorbei an kleinen Weihern und Gewässern. Die Tour beginnt und endet an einem Gasthaus, wo du dich vor- oder nachher stärken kannst.

Hast du Lust auf Urwald? Dann habe ich hier den Premiumwanderweg „Birgeler Urwald“ im Naturpark Maas-Schwalm-Nette für dich. Seinen ungewöhnlichen Namen trägt er zurecht, denn die Strecke verläuft teilweise über ganz schmale, naturbelassene Waldpfade. An manchen Stellen geht es sogar unter umgestürzten Baumstämmen hindurch! Genau das verleiht dieser 14 km langen Wanderung ihren Reiz.

Hier findest du weitere Routenvorschläge für Wanderungen am Niederrhein:

Foto: (c) Andreas Baum

Kultur, Sport und Abenteuer am Niederrhein

Die vielen Seen und Flüsse des Niederrheins laden dazu ein, sie für deine Freizeitaktivitäten zu nutzen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten zum Schwimmen, aber auch zum Paddeln, Tauchen oder Kanufahren. Für diejenigen, die sich lieber auf dem Trockenen aufhalten, habe ich in der folgenden Übersicht ebenfalls Tipps parat.

  • Freizeitzentrum Xanten
    Ein Naturbad mit feinem Sandstrand. Adventuregolf sowie zahlreiche Wassersportmöglichkeiten wie Wasserski und Wakeboard, Stand-Up-Paddling und ein Bootsverleih runden das breite Angebot des Freizeitzentrums ab.
  • Kletterwald Niederrhein
    In der direkten Nähe von Nettetal-Hinsbeck bietet der Kletterwald Abenteuer für Groß und Klein. Wobei oftmals die Kleinen mutiger sind als ihre erwachsenen Begleiter. Insgesamt neun Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sorgen für eine Menge Spaß und Adrenalin.
  • „Das Geleucht“ – Halde Rheinpreußen
    Die Halde bei Moers ist gerade einmal 100 m hoch, doch sie ragt deutlich aus der Landschaft hervor. Der Künstler Otto Piene ist verantwortlich für das dortige Kunstwerk mit dem Namen „Das Geleucht“, welches auch von innen besichtigt werden kann und dir einen tollen Ausblick bietet.
  • Selfkantbahn
    Ein Museum, in dem sich alles um Kleinbahnen dreht. Viele der vorhandenen Fahrzeuge wurden in jahrelanger Arbeit restauriert. Auch eine Fahrt in einer Dampflokbahn ist hier im Kreis Heinsberg möglich.
  • Skulpturensammlung Viersen
    Kunstliebhaber aufgepasst: hier gibt’s was zu sehen! Rund um die städtische Galerie in Viersen befindet sich eine interessante Sammlung zeitgenössischer Kunstwerke.
  • Irrland – Die Bauernhof-Erlebnisoase
    Das Irrland in Kevelaer ist ein Freizeitvergnügen für die ganze Familie. Die große Fläche von 300.000 m² wurde mit Palmen zu einer grünen Oase gestaltet, in der du dich wie im Süden Europas fühlst. Es gibt kostenfreie Grills zur freien Benutzung sowie mehr als 1000 wettergeschützte Sitzgruppen. Darüber hinaus bieten Indoor-Kletterwelten, Spiel- und Aktionsscheunen sowie viele weitere Angebote ausreichend Gelegenheit, um einen tollen Tag zu verbringen.
  • Archäologischer Park Xanten
    Hier erwacht die Römische Kultur zu neuem Leben. Im originalen Maßstab nachgebaut kannst du dort unter anderem einen Hafentempel, ein Amphitheater, eine Römische Herberge oder Römische Handwerkerhäuser anschauen.

Und dann sind da noch die vielen kleinen Dörfer und größeren Städte mit ihren historischen Innenstädten wie zum Beispiel in Kempen oder Kevelaer. Eine praktische Übersicht über die verschiedenen Orte am Niederrhein inklusive eines kurzen Porträts bekommst du hier.

▶▶ Tipp: Jeder von uns kennt sie, diese ganz persönlichen Lieblingsplätze. Mal ist es ein Ort im Wald, von dem eine märchenhafte Stimmung ausgeht, mal ist es ein Aussichtspunkt, von dem aus sich der Sonnenuntergang so wunderbar betrachten lässt. Auf der Seite lieblingsplatz-niederrhein.de werden dir genau solche besonderen Plätze von Einheimischen, aber auch von Besuchern vorgestellt.

Foto: I. (c) Axel Thuenker / Landschaftsverband-Rheinland | II. & III. (c) Irrland GmbH & Co. KG

Fazit – weit und gut!

Weite ist das entscheidende Wort, um die Landschaft des Niederrheins zu beschreiben. Sie lädt ein zum Wandern, Spazieren und Radfahren und natürlich zum Campen. Die Campingplätze am Niederrhein haben sich auf die unterschiedlichsten Gäste eingestellt und bieten sowohl das passende Angebot für Ruhesuchende als auch für Familien mit Kindern. Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – der Niederrhein ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch mit dem Camper wert.

Titelbild: (c) Erholungsgebiet Dingdehner Heide

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Bitte bewerte diesen Beitrag:

Bei einer Bewertung speichern wir deine IP-Adresse um Mißbrauch zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen