Überspringen zu Hauptinhalt
Backpacker Rucksack Finden – In Unserem Kaufratgeber Geben Wir Tipps Zur Anschaffung

Kaufratgeber: Die besten Backpacker-Rucksäcke


Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du darüber etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision durch den Anbieter, für dich als Kunden wird es jedoch nicht teurer. Wir empfehlen nur Produkte, die wir gut finden. Durch deinen Kauf unterstützt du uns darin, weiterhin kostenlose Inhalte für dich zu produzieren - vielen Dank dafür!

Ferne Länder zu bereisen und die freie Natur zu entdecken, gehört zu deinen größten Leidenschaften? Dabei frei und unabhängig reisen zu können, ist dir besonders wichtig? Dann wird es höchste Zeit für einen Backpacker Rucksack. Wir haben die verschiedenen Modelle genau angeschaut und miteinander verglichen. Welcher unser eindeutiger Favorit ist und was du sonst zu dem Thema wissen solltest, erkläre ich dir in diesem Kaufratgeber.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Als Backpacker werden Personen bezeichnet, die mehrere Wochen oder Monate durch ferne Länder oder die Wildnis reisen.
  • Ein Backpacker-Rucksack ist der ideale Begleiter auf Touren durch ungewohntes und unebenes Gebiet.
  • Er zeichnet sich durch das große Fassungsvermögen aus, sodass Gepäck, Proviant und wichtige Utensilien problemlos verstaut werden können.
  • Die meisten Backpacker-Rucksäcke haben ein Volumen von 50 bis 70 Litern. Es gibt es aber auch Modelle mit einer Füllmenge von 80 bis 120 Litern.
  • Ein ausgereiftes Tragesystem mit gepolsterten Schulter- und Hüftgurten ist besonders wichtig. Auch die ergonomisch gepolsterte Rückseite ist nicht zu unterschätzen.
  • Genügend Stauraum und mehrere Fächer erleichtern dir das Packen und spätere Heraussuchen der Utensilien.
  • Dank äußerer Befestigungsmöglichkeiten kannst du große Gegenstände wie einen Helm, eine Isomatte oder Wanderstöcke dort anbringen.
  • Es gibt Backpacker-Rucksäcke für Männer und Frauen, welche als Unisex bezeichnet werden, spezielle Frauenmodelle und XXL-Varianten.
  • Die Rückenfläche sollte in etwa die Größe deines Rückens haben, sodass sich der Hüftgurt genau auf Hüfthöhe und der Brustgurt etwas oberhalb der Brust befindet.

Diese Backpacker-Rucksäcke haben wir verglichen

Deuter Aircontact 75+10 2020 Modell Trekkingrucksack
Steinwood Trekkingrucksack 70L – Wanderrucksack, Outdoor-Rucksack, Backpacker-Rucksack, wasserabweisend mit Regenhülle und Trinksystem
Tatonka Yukon 50+10 Women - Trekkingrucksack mit Frontzugriff für Damen - 60 Liter - navy
Tashev Outdoors Mount Trekkingrucksack Wanderrucksack Damen Herren Backpacker Rucksack groß 100l Plus 20l mit Regenschutz Rot & Grau (Hergestellt in EU)
outdoorer Backpacker-Rucksack Atlantis 90+10 - Frontlader-Rucksack mit Frontöffnung, großer XXL Rucksack für Reisen, Backpacking
Beefree 80L backpacker rucksack tracking Rucksack wanderrucksack herren damen backpacking wanderrucksack trekkingrucksack reiserucksack herren damen mit Regenhülle Frontöffnung fur reise
Art
Unisex Backpacker Rucksack
Unisex Backpacker Rucksack
Damen Backpacker Rucksack
XXL Backpaker Rucksack
XXL Backpaker Rucksack
Unisex Backpacker Rucksack
Volumen
85 l
70 l
60 l
120 l
100 l
80 l
Maße
90 x 33 x 30 cm
75 x 35 x 28 cm
66 x 30 x 22 cm
91 x 40 x 34 cm
90 x 44 x 26 cm
70,4 x 39,2 x 12,2 cm
Gewicht
2.560 g
2.000 g
2.300 g
2.400 g
2.900 g
2.620 g
Material
Polyester
Nylon mit Diamantbeschichtung
"Textreme 6.6, T-Rain Rip, T-Snow Crust, Cordura"
Cordura 500
Cordura
keine Angabe
Wasserdicht / Wasserabweisend
Hüftgurt
Brustgurt
Toploader
Frontloader
äußere Befestigungsmöglichkeiten
Besonderheiten / Extras
versch. Farben zur Wahl, Aircontact Kontaktrücken-System, verstellbare Gurte, Vorrichtung für Trinksystem, 3D-Hüftflossen, inkl. Regenhülle
gepolsterte Schulter- und Beckengurte, diverse Fächer und Taschen, 8-Stufen-System, Schlafsackfach, inkl. Wasserdichte Regenhülle, mehrere Kompressionsriemen, Vorbereitung für Trinksystem & Trinkschlauch Halter
versch. Farben zur Wahl, Traglast bis 25 kg, V2-Tragesystem für Entlastung der Wirbelsäule, Kürzere Rückenkonstruktion und stärker geschweifte Schulterträger, abtrennbares Bodenfach, inkl. Regenhülle
100 l erweiterbar auf 120 l, versch. Farben zur Wahl, max. Belastung bis 60 kg, Vario-Back-System, auf versch. Rückenlängen einstellbar, ergonomisch geformter Hüftgurt, integrierte Regenschutzhülle, integrierte Signalpfeife, mehrere Taschen und Fächer
90 l auf 100 l erweiterbar, mehrere Taschen und Fächer, ergonomisches Tragesystem mit 8-fach verstellbarer Rückenlänge,flexiblen Hüftflossen, wasserabweisend (Regenhülle muss separat gekauft werden)
div. Fächer und Taschen, abgeschlossenes Fach für Schuhe oder Schmutzäsche, verstellbares Rückensystem, gepolsterte Rücken-, Hüft- und Schultergurte, inklusive Regenschutz, Vorrichtung für Wasserblase, Kompressionsriemen
201,29 EUR
82,99 EUR
167,95 EUR
154,95 EUR
112,95 EUR
Preis nicht verfügbar
Empfehlung der Redaktion
Deuter Aircontact 75+10 2020 Modell Trekkingrucksack
Art
Unisex Backpacker Rucksack
Volumen
85 l
Maße
90 x 33 x 30 cm
Gewicht
2.560 g
Material
Polyester
Wasserdicht / Wasserabweisend
Hüftgurt
Brustgurt
Toploader
Frontloader
äußere Befestigungsmöglichkeiten
Besonderheiten / Extras
versch. Farben zur Wahl, Aircontact Kontaktrücken-System, verstellbare Gurte, Vorrichtung für Trinksystem, 3D-Hüftflossen, inkl. Regenhülle
201,29 EUR
Preis-Leistungs-Sieger
Steinwood Trekkingrucksack 70L – Wanderrucksack, Outdoor-Rucksack, Backpacker-Rucksack, wasserabweisend mit Regenhülle und Trinksystem
Art
Unisex Backpacker Rucksack
Volumen
70 l
Maße
75 x 35 x 28 cm
Gewicht
2.000 g
Material
Nylon mit Diamantbeschichtung
Wasserdicht / Wasserabweisend
Hüftgurt
Brustgurt
Toploader
Frontloader
äußere Befestigungsmöglichkeiten
Besonderheiten / Extras
gepolsterte Schulter- und Beckengurte, diverse Fächer und Taschen, 8-Stufen-System, Schlafsackfach, inkl. Wasserdichte Regenhülle, mehrere Kompressionsriemen, Vorbereitung für Trinksystem & Trinkschlauch Halter
82,99 EUR
Unser Frauen-Liebling
Tatonka Yukon 50+10 Women - Trekkingrucksack mit Frontzugriff für Damen - 60 Liter - navy
Art
Damen Backpacker Rucksack
Volumen
60 l
Maße
66 x 30 x 22 cm
Gewicht
2.300 g
Material
"Textreme 6.6, T-Rain Rip, T-Snow Crust, Cordura"
Wasserdicht / Wasserabweisend
Hüftgurt
Brustgurt
Toploader
Frontloader
äußere Befestigungsmöglichkeiten
Besonderheiten / Extras
versch. Farben zur Wahl, Traglast bis 25 kg, V2-Tragesystem für Entlastung der Wirbelsäule, Kürzere Rückenkonstruktion und stärker geschweifte Schulterträger, abtrennbares Bodenfach, inkl. Regenhülle
167,95 EUR
Tashev Outdoors Mount Trekkingrucksack Wanderrucksack Damen Herren Backpacker Rucksack groß 100l Plus 20l mit Regenschutz Rot & Grau (Hergestellt in EU)
Art
XXL Backpaker Rucksack
Volumen
120 l
Maße
91 x 40 x 34 cm
Gewicht
2.400 g
Material
Cordura 500
Wasserdicht / Wasserabweisend
Hüftgurt
Brustgurt
Toploader
Frontloader
äußere Befestigungsmöglichkeiten
Besonderheiten / Extras
100 l erweiterbar auf 120 l, versch. Farben zur Wahl, max. Belastung bis 60 kg, Vario-Back-System, auf versch. Rückenlängen einstellbar, ergonomisch geformter Hüftgurt, integrierte Regenschutzhülle, integrierte Signalpfeife, mehrere Taschen und Fächer
154,95 EUR
outdoorer Backpacker-Rucksack Atlantis 90+10 - Frontlader-Rucksack mit Frontöffnung, großer XXL Rucksack für Reisen, Backpacking
Art
XXL Backpaker Rucksack
Volumen
100 l
Maße
90 x 44 x 26 cm
Gewicht
2.900 g
Material
Cordura
Wasserdicht / Wasserabweisend
Hüftgurt
Brustgurt
Toploader
Frontloader
äußere Befestigungsmöglichkeiten
Besonderheiten / Extras
90 l auf 100 l erweiterbar, mehrere Taschen und Fächer, ergonomisches Tragesystem mit 8-fach verstellbarer Rückenlänge,flexiblen Hüftflossen, wasserabweisend (Regenhülle muss separat gekauft werden)
112,95 EUR
Beefree 80L backpacker rucksack tracking Rucksack wanderrucksack herren damen backpacking wanderrucksack trekkingrucksack reiserucksack herren damen mit Regenhülle Frontöffnung fur reise
Art
Unisex Backpacker Rucksack
Volumen
80 l
Maße
70,4 x 39,2 x 12,2 cm
Gewicht
2.620 g
Material
keine Angabe
Wasserdicht / Wasserabweisend
Hüftgurt
Brustgurt
Toploader
Frontloader
äußere Befestigungsmöglichkeiten
Besonderheiten / Extras
div. Fächer und Taschen, abgeschlossenes Fach für Schuhe oder Schmutzäsche, verstellbares Rückensystem, gepolsterte Rücken-, Hüft- und Schultergurte, inklusive Regenschutz, Vorrichtung für Wasserblase, Kompressionsriemen
Preis nicht verfügbar

Für echte Abenteuer-Liebhaber gibt es kaum etwas Schöneres, als in ferne Länder zu reisen und fremde Kulturen zu entdecken. Vielleicht zieht es dich auch immer für mehrere Wochen raus in die Natur, um frische Luft zu tanken und einfach die Wildnis zu genießen. Damit du die Zeit optimal genießen kannst und nicht auf den Koffer angewiesen bist, ist ein Backpacker-Rucksack der ideale Begleiter für deinen nächsten Trip.

Was ist ein Backpacker-Rucksack?

Beginnen wir zunächst mit Frage, was hinter dem Begriff Backpacking überhaupt steckt. Als Backpacker werden Personen bezeichnet, die tage-, wochen- oder monatelang durch ferne Länder oder die unberührte Natur reisen. Backpacker leben dabei aus ihrem Rucksack, der also dementsprechend groß sein muss. Kleidung, Proviant und Campingutensilien wie Isomatte, Zelt und Schlafsack müssen schließlich transportiert werden. Praktisch an einem Rucksack im XXL-Format ist, dass du ihn bequem auf dem Rücken tragen kannst. Du hast also beide Hände frei und bist nicht auf Straßen und Gehwege angewiesen, um einen Rollkoffer hinter dir herzuziehen zu können.

Was zeichnet einen Backpacker-Rucksack aus?

Das Besondere an einem solchen Rucksack ist vor allem die Größe. Backpacker-Rucksäcke gibt es mit unterschiedlichem Fassungsvermögen, sodass für jeden Outdoor-Abenteurer das passende Modell dabei ist. Die Größe der Rucksäcke wird in Volumen gemessen – von 40 Liter bis 120 Liter ist alles dabei. Welche die passende Größe für dich ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, auf welche wir später noch mal gezielt eingehen. Ebenfalls wichtig bei einem Backpacker-Rucksack ist das geringe Gewicht, schließlich wirst du diesen Wochen oder Monate auf deinem Rücken tragen. Zudem sollte deine neue Anschaffung hochwertig verarbeitet sein und dir einen hohen Tragekomfort bieten. Damit das Gewicht des Rucksacks richtig verteilt wird, hat dieser einen Schulter- sowie einen Brust- und einen Hüftgurt, welche sich meist individuell einstellen lassen. Am Rücken haben Backpacker-Rucksäcke eine Polsterung, die ebenfalls für einen angenehmen Tragekomfort sorgt. Im Inneren findest du verschiedene Taschen und Fächer, sodass du deine Kleidung, dein Proviant und andere wichtigen Utensilien optimal verstauen kannst. Ein gutes Ordnungssystem ist nicht zu unterschätzen, schließlich möchtest du nicht ewig nach einem bestimmten Teil suchen und die Hälfte ausräumen müssen. Die meisten Backpacker-Rucksäcke kannst du übrigens auf zwei Arten öffnen – entweder greifst du von oben hinein oder du legst ihn auf die Rückseite und öffnest den Reißverschluss von vorne, sodass du deinen Rucksack quasi aufklappen kannst. Übrigens sollte deine neue Anschaffung unbedingt wetterfest sein. Schließlich kann das Wetter plötzlich umschlagen und dein Gepäck sollte natürlich trocken bleiben. Schauen wir uns die wichtigsten Punkte etwas genauer an.

Volumen

Wie bereits erwähnt, wird die Größe von Backpacker-Rucksäcken in Litern angegeben. Welches Fassungsvermögen das Passende für dich ist, hängt zum einen davon ab, wie viel Gepäck du mitnehmen möchtest und zum anderen von deiner Größe. Der Rucksack sollte weder zu klein noch zu groß sein. Vielleicht stößt du bei deiner Suche auf Outdoor-Rucksäcke mit einem recht kleinen Volumen von 25 bis 30 Litern. Hierbei handelt es sich jedoch eher um einen Wanderrucksack, welcher für einfache Tagestouren ausgelegt ist. Mit Rucksäcken mit einem Volumen von 30 bis 50 Litern kommst du sicherlich ein paar Tage aus, jedoch handelt es sich bei diesen eher um Trekkingrucksäcke. Für ein Backpacking-Abenteuer sollte es ein richtiger Backpacker-Rucksack sein. Als gängige Größen findest du Modelle mit einem Fassungsvermögen von 50 bis 70 Litern. Mit einem solchen Produkt hast du genügend Stauraum, um alle nötigen Utensilien für die nächsten Wochen und Monate unterzubringen. Hast du besonders viel Ausrüstung, die verstaut werden muss, kannst du dich auch für einen großen Backpacker-Rucksack mit einem Volumen von 70 bis 120 Litern oder mehr entscheiden. Hier findet auch deine Trekkingausrüstung inklusive Stöcke und Helm Platz.

Tragesystem

Da du den Rucksack möglicherweise mehrere Stunden am Tag auf dem Rücken tragen wirst, dürfen die richtige Polsterung und entsprechende Gurte nicht außer Acht gelassen werden. Verfügt der Backpacker Rucksack über ein gutes Tragesystem, wird dieses für eine optimale Verteilung des Gewichts beim Tragen sorgen. Da wären zunächst die Schultergurte, welche in der Regel gut gepolstert sind, sodass sie angenehm auf der Schulter liegen. Hinzukommen Brust-, Hüft- und teilweise sogar ein Bauchgurt. Ziehst du die Gurte nach dem Aufsetzen fest, wirst du direkt eine Erleichterung und eine bessere Verteilung des Gewichts feststellen. Die meisten Modelle haben außerdem eine gepolsterte Rückseite, die sich beim Tragen an deine Körperform anpasst.

Stauraum

Vor allem, wenn du gleich mehrere Wochen oder Monate unterwegs bist, brauchst du viel Stauraum, um dein Gepäck im Rucksack unterzubringen. Bei deiner Wahl solltest du deshalb darauf achten, dass du genügend Platz und vor allem ausreichend Fächer im Backpacker-Rucksack hast. Durch die Fächer im Inneren kannst du deine Kleidung und andere Utensilien besser sortieren und kannst gezielter bei Bedarf danach suchen. Schließlich möchtest du nicht die Hälfte aus dem Rucksack kramen, wenn du einfach nur schnell Zähne putzen möchtest. Viele Modelle verfügen übrigens über ein spezielles Fach für einen Schlafsack, was sich als sehr praktisch erweist.

Befestigungsmöglichkeiten

Auch von außen lassen sich Gegenstände und Gepäck an einem Backpacker-Rucksack befestigen. So gibt es verschiedene Außentaschen, in denen du Dinge verstauen kannst, auf die du schnell Zugriff haben möchtest. Du kannst zum Beispiel deine Wasserflasche, Wechselschuhe oder eine Regenhülle darin verstauen. Mit weiteren Gurten, Schnallen und Riemen können zusätzlich größere Gegenstände wie Wanderstöcke, ein Trekkinghelm oder die Isomatte verstaut werden, die im Rucksack zu viel Platz einnehmen würden.

Diese Arten von Backpacker-Rucksäcken gibt es

Backpacking wird immer beliebter und auch die Auswahl an Backpacker-Rucksäcken kann sich mittlerweile mehr als sehen lassen. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Ausführungen, sodass für Jede:n das passende Modell dabei ist. Im Angebot sind sogar spezielle Rucksäcke für Frauen und Kinder.

Unisex

Die meisten Backpacker-Rucksäcke sind Unisex-Rucksäcke. Das bedeutet, sie eignen sich sowohl für Männer als auch für Frauen. Wichtig ist darauf zu achten, dass sich das Tragesystem individuell verstellen lässt, wenn der Rucksack von verschiedenen Personen aus dem Haushalt getragen wird. Um einen optimalen Tragekomfort gewährleisten zu können, muss der Backpacker-Rucksack schließlich an die Körperform angepasst werden.

Damen

Einige Hersteller bieten auch spezielle Rucksäcke für Frauen an. Diese zeichnen sich durch eine etwas schmalere Form aus. Sie sind an den weiblichen Körperbau ergonomisch angepasst und sollen den Tragekomfort erhöhen. Im Gegensatz zu einem Unisex-Backpacker-Rucksack ist das Tragesystem meist etwas kürzer, sodass die Rückseite und der Rücken ungefähr die gleiche Länge haben. Zudem sind die Schulter- und Hüftgurte etwas schmaler und der Brustgurt ist so platziert, dass er sich oberhalb der Brust befindet, um keinen Druck auszuüben.

Kinder

Möchtest du mit deiner ganzen Familie auf große Backpacking- und Abenteuertour gehen, dann bist du sicherlich auch auf der Suche nach einem geeigneten Backpacker-Rucksack für den Nachwuchs. Tatsächlich ist es aber so, dass Kinder nicht viel mehr als ihr Proviant und ein wenig Wechselkleidung in ihrem Rucksack tragen sollten. Aus diesem Grund haben die meisten Outdoor-Rucksäcke für die Kleinen ein Füllvolumen von 15 Litern. Du findest sie unter dem Begriff Trekkingrucksack für Kinder. Für Teenager kannst du dich nach einem kleinen Backpacker-Rucksack umschauen, vielleicht eignet sich auch ein Modell für Damen.

Wander- und Trekkingrucksäcke

Bist du nur für wenige Tage unterwegs und brauchst nicht sonderlich viel Gepäck, dann könnte ein kleinerer Backpacker-Rucksack reichen. Für ein bis zwei Tage sollte ein Wanderrucksack mit einem Volumen von 25 bis 30 Litern ausreichen. In dem Fall sprechen wir doch noch nicht von einem Backpacker-Rucksack, sondern von einem Wanderrucksack. Mit einem Volumen von 30 bis 50 Litern bist du sogar für eine mehrtägige Wandertour ausgestattet. Jedoch eignet sich so ein Trekkingrucksack aufgrund des geringen Volumens nicht unbedingt für eine mehrwöchige Reise. Dafür kannst du kleinere Modelle einfach als Handgepäck mit ins Flugzeug nehmen.

XXL-Backpacker-Rucksack

Begibst du dich auf eine längere Reise, bei der du viel Gepäck benötigst, dann könnte ein XXL-Backpacker-Rucksack eine gute Investition sein. Bis zu 120 Liter Volumen hat ein solches Modell, und damit jede Menge Stauraum. Hier kannst du wirklich alles unterbringen, was du für eine monatelange Entdeckungsreise benötigst. Du solltest allerdings bedenken, dass ein großer Backpacker-Rucksack natürlich auch schwerer als ein 60-Liter-Modell ist und bei langen Touren zählt bekanntermaßen jedes Kilogramm.

Rucksack-Trolley

Möchtest du die Möglichkeit haben, deinen Backpacker-Rucksack auch wie einen Koffer ziehen zu können, kannst du dich für einen Rucksack-Trolley entscheiden. Dieser vereint die Vorzüge von Rucksack und Koffer. Er lässt sich einfach auf dem Rücken tragen oder als Reisetasche beziehungsweise Koffer auf Rollen ziehen. Aufgrund des Rollensystems wiegen diese Modelle jedoch einiges mehr als ein normaler Backpacker-Rucksack.

Der richtige Sitz: So erkennst du die passende Größe

Welche Größe die richtige für dich ist, hängt zum einen von der Dauer deiner Reise und dem Gepäck ab und zum anderen spielt deine Körpergröße eine wichtige Rolle. Damit du deinen Backpacker-Rucksack über Wochen bequem tragen kannst, sollte dieser einen optimalen Sitz haben. Ist der Rucksack zu klein oder zu groß, ist ein solcher nicht mehr gewährleistet und es kann zu Schmerzen und Haltungsschäden kommen. Aus diesem Grund bieten Hersteller verschiedene Rückenlängen an. Die Rückenlänge sollte in etwa der Länge deines Rückens entsprechen. Ob der Backpacker-Rucksack gut sitzt, erkennst du auch daran, ob Brust- und Hüftgurt sich auf der richtigen Höhe befinden. Der Brustgurt verläuft etwas oberhalb der Brust und der Hüftgurt sollte genau auf Hüfthöhe sitzen. Bei vielen Modellen lassen sich diese individuell einstellen. Sobald du die Gurte festziehst, solltest du eine Erleichterung verspüren, beziehungsweise merken, dass sich das Gewicht deutlich angenehmer verteilt.

Gut gepackt: Das gehört in den Rucksack

Was du für deine nächste Reise an Gepäck und Utensilien brauchst, kannst natürlich nur du wissen und entscheiden. Dennoch empfiehlt es sich, den Rucksack mit System zu packen. Schwere Gegenstände sollten weiter unten und oben im Bereich der Schultern verstaut werden. Direkt am Rücken haben spitze Dinge und sehr harte Gegenstände nichts zu suchen, da sie ansonsten unangenehm in den Rücken drücken könnten. Dinge, welche du häufig brauchst wie die Zahnbürste oder das Ladekabel und dein Proviant sollten leicht zugänglich verstaut werden. Also am besten ganz oben oder in einer entsprechenden Seitentasche. Eine Möglichkeit, um Platz zu sparen, ist die Verwendung von Vakuumbeutel. Mithilfe dieser Technik wird deine Kleidung quasi um ein Vielfaches zusammengepresst und du kannst deutlich mehr Utensilien unterbringen.

Kosten: So viel Budget solltest du für deinen Backpacker-Rucksack einplanen

Der Preis richtet sich häufig nach der Größe und Ausstattung des Backpacker-Rucksacks. Modelle mit 50 Liter Volumen bekommst du schon ab 40 Euro. Namhafte Hersteller verlangen für die gleiche Größe aber auch schon um die 100 Euro. Generell lässt sich sagen, je größer der Backpacker-Rucksack ist, desto höher ist der Preis. Im Schnitt liegen die meisten Modelle mit einem Fassungsvermögen von 70 Litern zwischen 75 und 200 Euro. Bei einem hochwertigen Modell bekommst du ein besonders ausgereiftes Tragesystem und verstellbare Gurte und Schnallen.

Auf diese Eigenschaften solltest du beim Kauf achten

Steht dein Entschluss fest und du möchtest dir für deine nächste lange Reise einen Backpacker Rucksack zulegen, dann hast du eine Menge an Produkten zur Auswahl. Um deine Entscheidung etwas zu erleichtern, kannst du die folgenden Eigenschaften und Besonderheiten mit in deine Überlegungen einfließen lassen.

Art

Als Erstes solltest du dir überlegen, ob es ein normaler Backpacker-Rucksack und somit ein Unisex-Modell werden soll, oder ob du einen bestimmten anderen Typen bevorzugst. Vielleicht möchtest du auch ein schmaler geschnittenes Frauenmodell haben oder brauchst eigentlich gar nicht so viel Volumen und es wird doch ein Trekkingrucksack.

Material

Die meisten Rucksäcke werden aus einem leichten Material wie Polyester, Polyamid oder Nylon hergestellt. Einige Anbieter verwenden auch Oxfordstoff oder Cordura. Wichtig ist, dass sich das Material für den Outdoor-Einsatz eignet und recht robust ist.

Volumen

Wie bereits erklärt, wird die Größe eines Backpacker-Rucksacks in Volumen angegeben. Ab einer Füllmenge von 50 Litern sprechen wir von einem Backpacker-Rucksack. Die gängigen Modelle haben meist ein Fassungsvermögen zwischen 50 und 70 Litern. Brauchst du mehr Platz, kannst du dich auch für eine größere Variante entscheiden. Es gibt auch Modelle mit 80 bis 120 Litern Volumen.

Größe und Gewicht

Ebenfalls nicht unerheblich bei der Entscheidungsfindung sind Größe und Gewicht des Rucksacks. Zwar haben große Modelle den Vorteil, dass du besonders viel Gepäck und Utensilien unterbringen kannst, dafür sind sie aber auch etwas schwerer. Generell sollte ein gepackter Rucksack nicht mehr als 25 Prozent deines Körpergewichts ausmachen. Die meisten Modelle wiegen zwischen 2 und 4 Kilogramm. Bezüglich der Größe spielt die eigene Rückenlänge eine wichtige Rolle. So sollte der Rückenteil, beziehungsweise das Tragesystem, des Backpacker-Rucksacks der eigenen Rückenlänge entsprechen, und die Gurte sich auf der richtigen Position befinden.

Tragesystem

Damit sich die neue Anschaffung bequem tragen lässt, sollte diese gut gepolstert sein. Sowohl der Schulter-, als auch der Hüftgurt, sollten eine entsprechende Polsterung aufweisen, um Druckstellen zu vermeiden. Des Weiteren ist die Position der Gurte besonders wichtig, da nur durch den richtigen Sitz eine korrekte Verteilung des Gewichts möglich ist. Auch der Rückenteil sollte eine Polsterung aufweisen und idealerweise der Länge deines Rückens entsprechen, um einen optimalen Tragekomfort zu ermöglichen.

Wasserdicht

Zwar werden die meisten Backpacker-Rucksäcke aus einem wasserabweisenden Material hergestellt, welches allerdings nicht unbedingt wasserfest sein muss. Es hält dann kleinere Mengen von Regen ab und ist gegen Feuchtigkeit geschützt, bei starkem Regen hingegen brauchst du eine zusätzliche Regenhülle, welche bei einigen Anbietern bereits zum Lieferumfang gehört.

Ausstattung

Backpacker-Rucksäcke sind in der Regel in mehrere Bereiche aufgeteilt und verfügen über mehrere Fächer, sodass du deine Kleidung und Utensilien geordnet einsortieren kannst. Ein gutes System ist besonders sinnvoll, damit du schnell an die gewünschten Dinge kommst. Viele Modelle lassen sich sowohl von oben als auch von vorne durch eine Fronttasche öffnen. Du kannst also entscheiden, ob du von oben in den Rucksack greifen möchtest oder ob du vollen Zugriff durch die seitliche Öffnung haben möchtest. Häufig gibt es ein weiteres praktisches Deckelfach sowie ein Extrafach für einen Schlafsack.

Ebenfalls praktisch sind Gurte, Schlaufen und Fächer an der Außenseite deines Backpacker Rucksacks. Hier können größere Gegenstände wie Isomatte, Wanderstöcke oder einen Helm untergebracht werden.

 

Titelbild: (c) KostyaKlimenko / depositphotos.com

 

Letzte Aktualisierung am 31.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen