Überspringen zu Hauptinhalt
Thermounterwäsche Finden – In Unserem Kaufratgeber Geben Wir Tipps Zur Anschaffung

Kaufratgeber: Die beste Thermounterwäsche – immer warm und trocken bleiben


Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du darüber etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision durch den Anbieter, für dich als Kunden wird es jedoch nicht teurer. Wir empfehlen nur Produkte, die wir gut finden. Durch deinen Kauf unterstützt du uns darin, weiterhin kostenlose Inhalte für dich zu produzieren - vielen Dank dafür!

In kalten Gebieten wie Sibirien oder bei Wintersportarten wie Skifahren oder Snowboarden gehört sie einfach dazu: warme Thermounterwäsche. Doch auch hierzulande kann sie im Alltag oder beim Camping, Wandern und anderen Outdoor-Abenteuern sehr praktisch sein. Da die Auswahl an Thermounterwäsche mittlerweile sehr groß ist, haben wir uns in einem Vergleich angeschaut, was bei der Auswahl wirklich wichtig ist. Hier kannst du nachlesen, welches Material das beste ist, wie Thermounterwäsche richtig sitzt und worauf du beim Kauf achten solltest.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Thermounterwäsche ist viel mehr als nur Unterhemd und Unterhose.
  • Aufgrund der hohen Schweißdurchlässigkeit, Klimaregulierung und Isolation ist sie ideal für alle Outdoor-Aktivitäten geeignet und hält dich auch bei niedrigsten Temperaturen warm.
  • Außerdem sorgt sie für eine gewisse Geruchsneutralität.
  • Thermounterwäsche kann aus unterschiedlichen Materialien hergestellt werden. Sie besteht meist aus Kunstfaser, Merinowolle oder Mischgewebe. Alle Materialien haben Vor- und Nachteile.
  • Welches die richtige Thermounterwäsche für dich ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Besonders der Einsatzzweck und die Temperatur sind entscheidend für die Wahl der passenden Unterwäsche.
  • Bei der Auswahl der passenden Thermounterwäsche solltest du vor allem auf das passende Material, die richtige Passform, den Tragekomfort und die tierfreundliche Produktion achten.
  • Auch beim Waschen solltest du auf ein paar Dinge achten. Am wichtigsten ist es, die Thermounterwäsche möglichst selten in der Waschmaschine zu waschen.

Diese Thermounterwäsche haben wir verglichen

Produkt
Vergleichssieger Damen
Preis-Leistungs-Sieger Damen
Vergleichssieger Herren
Preis-Leistungs-Sieger Herren
normani Damen Merino Unterwäsche-Set Garnitur (Langarmshirt Unterhemd und Unterhose) 100% Merinowolle Thermounterwäsche Ski-Funktionsunterwäsche Farbe Schwarz Größe M
LAPASA Damen Innenfleece Thermounterwäsche Set Unterteil Oberteil Funktionsunterwäsche leicht Warm L17
NOOYME Funktionsunterwäsche Kinder Skiunterwäsche Kinder Thermounterwäsche Kinder Atmungsaktiv & Hautfreundlich Sportunterwäsche Kinder Fussball
normani Herren Merino Unterwäsche-Set Garnitur (Unterhemd und Unterhose) 100% Merinowolle Thermounterwäsche Ski-Funktionsunterwäsche Farbe Black Größe L/52
Norde THERMOTECH Herren Funktionswäsche Thermoaktiv Atmungsaktiv Base Layer Set Outdoor Radsport Running (Schwarz/Grau, M)
Typ
Set
Set
Set
Set
Set
Material
100 % Merinowolle
87 % Polyester, 13 % Elasthan
52 % Bambuskohlenstoff, 40 % Nylon, 8 % Elasthan
100 % Merinowolle
 75 % Polyester, 20 % Polyamid, 5 % Elasthan
Body Mapping?
Vorteile
• ideale Zwischenschicht für alle 4 Jahreszeiten • atmungsaktiv, feuchtigkeitsableitend, antibakteriell und thermoregulierend • isoliert bei Kälte und kühlt bei Hitze • liegt weich auf der Haut und kratzt nicht • elastischer Komfortbund • Mulesing-frei
• besonders warm mit kuscheligem Innenfleece • atmungsaktiv und schnell trocknend • gute Wärmeisolation, hält lange warm und trocken • hohe Dehnungs-Beständigkeit, wodurch das Material länger seine Form behält
• atmungsaktiv und schweißableitend • trocknetnach dem Schwitzen schnell • antibakteriell • Thermoaktivität reduziert Wärmeverlust, um die Körpertemperatur lange zu halten • ergonomisches 3D-Design und hohe Elastizität, verliert auch nach längerer Belastung nicht die Form • strapazierfähig, fusselfrei und schmutzabweisend
• ideale Zwischenschicht für alle 4 Jahreszeiten • atmungsaktiv, feuchtigkeitsableitend, antibakteriell und thermoregulierend • isoliert bei Kälte und kühlt bei Hitze • liegt weich auf der Haut und kratzt nicht • elastischer Komfortbund • Mulesing-frei
• atmungsaktiv • Body Mapping berücksichtigt verschiedene Wärme- und Schwitzstellen des Körpers • thermoaktiv, schützt vor Auskühlen und Überhitzen • Komfort - Nahtlostechnologie für perfekte Bewegungsfreiheit minimierte Bildung von Druckstellen und Schürfwunden
Preis nicht verfügbar
25,99 EUR
27,99 EUR
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
Vergleichssieger Damen
normani Damen Merino Unterwäsche-Set Garnitur (Langarmshirt Unterhemd und Unterhose) 100% Merinowolle Thermounterwäsche Ski-Funktionsunterwäsche Farbe Schwarz Größe M
Typ
Set
Material
100 % Merinowolle
Body Mapping?
Vorteile
• ideale Zwischenschicht für alle 4 Jahreszeiten • atmungsaktiv, feuchtigkeitsableitend, antibakteriell und thermoregulierend • isoliert bei Kälte und kühlt bei Hitze • liegt weich auf der Haut und kratzt nicht • elastischer Komfortbund • Mulesing-frei
Preis nicht verfügbar
Preis-Leistungs-Sieger Damen
LAPASA Damen Innenfleece Thermounterwäsche Set Unterteil Oberteil Funktionsunterwäsche leicht Warm L17
Typ
Set
Material
87 % Polyester, 13 % Elasthan
Body Mapping?
Vorteile
• besonders warm mit kuscheligem Innenfleece • atmungsaktiv und schnell trocknend • gute Wärmeisolation, hält lange warm und trocken • hohe Dehnungs-Beständigkeit, wodurch das Material länger seine Form behält
25,99 EUR
Für Kinder
NOOYME Funktionsunterwäsche Kinder Skiunterwäsche Kinder Thermounterwäsche Kinder Atmungsaktiv & Hautfreundlich Sportunterwäsche Kinder Fussball
Typ
Set
Material
52 % Bambuskohlenstoff, 40 % Nylon, 8 % Elasthan
Body Mapping?
Vorteile
• atmungsaktiv und schweißableitend • trocknetnach dem Schwitzen schnell • antibakteriell • Thermoaktivität reduziert Wärmeverlust, um die Körpertemperatur lange zu halten • ergonomisches 3D-Design und hohe Elastizität, verliert auch nach längerer Belastung nicht die Form • strapazierfähig, fusselfrei und schmutzabweisend
27,99 EUR
Vergleichssieger Herren
normani Herren Merino Unterwäsche-Set Garnitur (Unterhemd und Unterhose) 100% Merinowolle Thermounterwäsche Ski-Funktionsunterwäsche Farbe Black Größe L/52
Typ
Set
Material
100 % Merinowolle
Body Mapping?
Vorteile
• ideale Zwischenschicht für alle 4 Jahreszeiten • atmungsaktiv, feuchtigkeitsableitend, antibakteriell und thermoregulierend • isoliert bei Kälte und kühlt bei Hitze • liegt weich auf der Haut und kratzt nicht • elastischer Komfortbund • Mulesing-frei
Preis nicht verfügbar
Preis-Leistungs-Sieger Herren
Norde THERMOTECH Herren Funktionswäsche Thermoaktiv Atmungsaktiv Base Layer Set Outdoor Radsport Running (Schwarz/Grau, M)
Typ
Set
Material
 75 % Polyester, 20 % Polyamid, 5 % Elasthan
Body Mapping?
Vorteile
• atmungsaktiv • Body Mapping berücksichtigt verschiedene Wärme- und Schwitzstellen des Körpers • thermoaktiv, schützt vor Auskühlen und Überhitzen • Komfort - Nahtlostechnologie für perfekte Bewegungsfreiheit minimierte Bildung von Druckstellen und Schürfwunden
Preis nicht verfügbar

Was ist Thermounterwäsche und was zeichnet sie aus?

Thermounterwäsche wird auch als Funktionsunterwäsche, Skiunterwäsche oder Baselayer bezeichnet. Sie ist die erste Bekleidungsschicht, die unter deiner anderen Kleidung direkt auf der Haut trägst und wird vor allem im Winter häufig getragen.

Thermounterwäsche gibt es inzwischen in vielen Variationen. Von langer Unterhose/Leggins, Unterhemden, Langarm-Shirts bis hin zu BHs und Socken ist alles dabei.

Die Hauptfunktion von Thermounterwäsche ist der Abtransport von Feuchtigkeit und der konstante Erhalt der Körpertemperatur. Sie wirkt also bei tiefen Temperaturen und in Ruhephasen isolierend und wärmend und bei hohen Temperaturen und körperlichen Anstrengungen kühlend. Moderne Thermounterwäsche leitet zwar entstehende Feuchtigkeit schnell nach außen, sodass deine Haut trockener bleibt und nicht so schnell abkühlt. Dennoch kann bei starker Anstrengung ein leichter Schweißfilm auf der Haut zurückbleiben. Dieser dient als natürliche Temperaturregler des Körpers und kühlt zusätzlich bei körperlichen Belastungen.

Neben der Temperaturregulierung zeichnet sich Thermounterwäsche vor allem durch ein geringes Gewicht und einen hohen Tragekomfort durch die meist nahtlose Verarbeitung aus. Sie passt sich durch ihre Flexibilität wie eine zweite Haut an und ermöglicht trotzdem volle Bewegungsfreiheit. Außerdem trocknet sie schnell und da häufig antibakterieller Fasern verarbeitet sind, wirkt sie oft auch geruchsreduzierend.

Wann und warum solltest du Thermounterwäsche nutzen?

Vor allem bei sämtlichen Wintersportarten ist hochwertige Thermounterwäsche – wie die richtige Ausrüstung und passende Sportbekleidung – nahezu unverzichtbar. Es gilt: Je wärmer die Thermounterwäsche, desto leichter bleibst du auch bei Minusgraden fit.

Denn durch den Erhalt der Körpertemperatur auf einem konstanten Level auch bei niedrigen Temperaturen wird der Kreislauf entlastet und die Fitness gesteigert.

Doch außer beim Skifahren oder Snowboarden ist Thermounteräsche auch in anderen Bereichen außerordentlich praktisch, z.B. bei Arbeiten im Freien, auf der Jagd, beim Wintercamping oder bei Freizeitaktivitäten und Sport aller Art in der Natur, wie einem langen Spaziergang mit dem Hund oder einer Joggingrunde. Auch für Kinder ist warme Thermounterwäsche bei Abenteuern im Schnee sehr empfehlenswert.

Thermounterwäsche und Funktionsunterwäsche: Gibt es Unterschiede?

Zwischen Funktionsunterwäsche und Thermounterwäsche gibt es keine wirklich großen Unterschiede. Oft werden diese beiden Begriffe auch als Synonyme verwendet.

Der größte Unterschied zwischen den beiden Unterwäschearten liegt in der Jahreszeit, in der sie zum Einsatz kommen:

  • Thermounterwäsche ist – wie der Name schon vermuten lässt – vor allem für niedrige Temperaturen und extreme Kälte geeignet. Es handelt sich dabei also um Funktionsunterwäsche speziell für den Winter. Thermounterwäsche isoliert die Körperwärme durch das Ausleiten von Feuchtigkeit besonders gut und hält die Haut so warm. Zusätzlich verhindert sie das Eindringen von Nässe. Oftmals hat Thermounterwäsche einen weichen Innenfleece, der warm und kuschelig ist.
  • Klassische Funktionsunterwäsche hat eine geringere Wärmeisolation und eignet sich daher nicht unbedingt für sehr kaltes Wetter. Sie transportiert jedoch ebenfalls die Feuchtigkeit ab und sorgt so für ein trockenes Hautgefühl.

Du solltest also in den kalten Wintermonaten eher zur Thermounterwäsche greifen und kannst dann im Frühling zu klassischer Funktionsunterwäsche wechseln.

Neben den verschiedenen Einsatzzeiten sind sich Thermounterwäsche und Funktionsunterwäsche allerdings sehr ähnlich. Beide sind sehr atmungsaktiv und trocknen sehr schnell. Außerdem zeichnet beide Unterwäschearten ein hoher Tragekomfort und eine reduzierte Geruchsbildung aus.

Die beste Thermounterwäsche finden: Auf diese Punkte solltest du beim Kauf achten

Um die passende und beste Thermounterwäsche für dich zu finden, solltest du beim Kauf auf einige Punkte achten.

Das beste & wärmste Material: Merinowolle, Kunstfaser oder Mischfaser?

Thermounterwäsche gibt es aus natürlichen Materialien wie Merino- oder Baumwolle und aus Kunstfasern wie Elasthan oder Polyester. Auch Mischgewebe ist möglich.
Bei der Wahl des passenden Materials kommt es etwas auf deine Vorlieben du die Situationen an, in denen du die Thermounterwäsche tragen möchtest.

Eine Regel gilt jedoch prinzipiell: Achte darauf, keine Funktionswäsche aus reiner Baumwolle zu kaufen. Denn sie saugt sich schnell mit Körperschweiß voll und quillt auf, wenn du schwitzt. Außerdem trocknet sie langsam und entwickelt schnell einen unangenehmen Geruch, wenn sie nass geschwitzt wird. Kunstfaser, Naturfaser oder Mischgewebe aus beidem eignet sich wesentlich besser als Baumwolle. Hier findest du die Vor- und Nachteile m Überblick.

Die Vor- und Nachteile von Kunstfaser / Synthetik

Funktionsunterwäsche aus synthetischen Fasern besteht meist Polyester (PES), Polyamid (PA), Polypropylen (PP) oder Elasthan (EL).

Vorteile:

  • Sie hat einen maximalen Kühlungseffekt, da sie den aufgenommenen Schweiß zunächst großflächig verteilen, um den Körper durch die Transpiration zu kühlen, bevor sie Schweiß abtransportiert.
  • Durch die geringe Feuchtigkeitsaufnahme trocknet Kunstfaser sehr schnell.
  • Polyester und Polyamid (Nylon) haben eine besonders hohe Kühlleistung.
  • Kunstfaser eignet sich besonders, wenn du stark schwitzt, bei schweißtreibenden Sportarten (z.B. Joggen oder Radfahren) und bei Sportarten mit häufigen Ruhephasen (z.B. Klettern oder Skifahren).
  • Da Kunstfaser sehr elastisch ist, hat sie einen sehr hohen Tragekomfort und ist sehr leicht und robust.
  • Durch „Body Mapping“ können je nach Körperregion (z-B. unter den Achseln, wo man viel schwitzt) verschiedene Oberflächenstrukturen und Schichtdicken zugeordnet werden.

Nachteile:

  • Kunstfaser ist meist nicht sehr geruchsneutral. Vor allem Textilien mit einem hohen Polypropylen-Anteil nehmen schnell unangenehme Gerüche an.
  • Sie hält bei sehr tiefen Temperaturen nicht besonders warm.
  • Kein natürliches Material, besteht aus schwer abbaubaren Plastikfasern.

Die Vor- und Nachteile von Naturfaser /Merino

Funktionswäsche aus natürlichen Fasern besteht meist aus Merinowolle.

Vorteile:

  • Sie ist auch nach mehrtägigem Tragen absolut geruchsneutral, dank der selbstreinigenden Funktion und antibakteriellen Wirkung der Merinowolle.
  • Sie isoliert die Körperwärme und hält somit auch bei extrem tiefen Temperaturen warm.
  • Da sie viel Flüssigkeit speichern kann, ohne sich die feucht oder nass anzufühlen, wärmt sie sehr lange. Durch die Aufnahme von Flüssigkeit und eine natürliche Thermoregulation sorgt sie an warmen Tagen für eine Kühlfunktion. Die Fasern können im Inneren bis zu 30 % ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf aufnehmen, ohne sich dabei feucht anzufühlen. So wird der Körper auf natürliche Weise gekühlt.
  • Eignet sich besonders für längere Wanderungen und Trekkingtouren.
  • Die Wolle bietet einen hohen Tragekomfort, ohne sich kratzig anzufühlen, da sich die elastischen Fasern bei Kontakt mit der Haut krümmen.
  • Sie ist außerdem nur schwer brennbar, lädt sich nicht statisch auf, zieht keine Schmutzpartikel an und ist überwiegend knitterfrei.
  • Es handelt sich um natürliches, nachwachsendes Material, das ohne Rückstände abbaubar ist.

Nachteile:

  • Bei billiger Merinowäsche, z.B. bei Sonderangeboten von Discountern, wird bei Merinoschafen oft das tierschutzwidrige Mulesing praktiziert. Hierbei wird jungen Lämmern im Bereich des Schwanzes ohne Betäubung mit einem sehr scharfen Messer ein Stück Haut entfernt, um einen Befall mit Fliegenmaden zu verhindern. Achte daher unbedingt auf eine tierfreundliche Produktion ohne Mulesing!
  • Merinowolle trocknet nicht ganz so schnell wie Kunstfaser und kostet meist etwas mehr.
  • Die Wolle ist empfindlicher als Kunstfaser, beim Waschen ist etwas Vorsicht nötig.

Die Vor- und Nachteile von Mischfaser

Thermounterwäsche aus Mischgewebe bzw. Mischfaser vereint die besten Eigenschaften von Natur- und Kunstfaser.

Vorteile:

  • Kleidungsstücke können in verschiedene Bereiche aufgeteilt und je nach Bereich das passende Material gewählt werden. So können an Körperstellen, wo man stärker schwitzt (bei einem Shirt also unter den Armen und am Rücken) Kunstfasern eingefügt werden, da sie schneller trocknen. Das restliche Shirt kann dann aus Merinowolle gefertigt sein, um andere Körperregionen warm zu halten.
  • Wird Kunstfaser mit Wolle und Baumwolle kombiniert, neutralisieren diese die Nachteile von Kunstfaser. Das gilt für Elasthan, Polyester, Polyamid und Polyacryl. Mischt man diese Kunstfasern mit Wolle, wird Schweiß besser abtransportiert und der Schweißgeruch nimmt ab.

Nachteile:

  • Der Baumwollanteil sollte dabei immer möglichst gering sein, um eine gute Atmungsaktivität zu ermöglichen.

Größe & Passform: So sollte Thermounterwäsche sitzen

Die Passform und der richtige Sitz der Thermounterwäsche spielen eine wichtige Rolle. Sie erfüllt ihre Aufgabe am besten, wenn sie wie eine zweite Haut sitzt. Daher gilt: Egal ob Thermoshirt, Funktionsunterhose, Thermosocken oder BH, die Unterwäsche sollte auch nach mehrmaligem Tragen noch möglichst eng anliegen. Dabei sollte sie allerdings trotzdem bequem sein und nichts abschnüren oder irgendwo scheuern. Auch die Nähte sollten nicht ziepen.

Achte auch auf den passenden Schnitt. Du solltest dich jederzeit trotz enganliegender Unterwäsche frei bewegen können. Passt dir der Schnitt nicht richtig oder ist das Material zu dick und/oder zu komprimiert, schränkt dich das in deiner Bewegungsfreiheit ein, was bei Wintersport schnell zu gefährlichen Situationen führen kann.

Wenn du sehr enganliegende Kleidung eher unangenehm findest, kannst du auch auf Thermounterwäsche in lockeren Schnitten zurückgreifen (loose fit).

Achte bei der Länge darauf, dass die Thermounterwäsche genug ist, damit du die Leggings in die Socken und das Shirt in die Hose stecken kannst.

Tragegefühl

Auch das Tragegefühl und der Tragekomfort sind wichtig, da du die Thermounterwäsche ja meist einige Stunden am Stück trägst. Deshalb solltest du dich darin auch wohlfühlen.

Nimm dir für die Anprobe daher ausreichend Zeit und probiere am besten unterschiedliche Sets an, um das passende für dich zu finden.

Stelle dir bei der Anprobe folgende Fragen: Fühlt sich die Unterwäsche weich auf der Haut an oder eher kratzig oder unangenehm? Wie passt das Material und der Schnitt zu dir? Drückt es irgendwo unangenehm? Wenn du dich unwohl fühlst, solltest du ein anderes Modell wählen.

Tierschutz

Achte bei Thermounterwäsche aus Merinowolle unbedingt auf eine tierschutzgerechte Produktion ohne Mulesing!

Thermounterwäsche richtig waschen: Darauf solltest du achten

Damit deine Thermounterwäsche beim Waschen nicht leidet, solltest du einige Dinge beachten:

  • Generell gilt: Um die feine Faserstruktur zu schonen, sollte Thermo- und Funktionswäsche so selten wie möglich in der Waschmaschine gewaschen werden.
  • Um deine Thermounterwäsche dennoch von Schweiß oder Dreck zu reinigen, kannst du sie kurz von Hand ausspülen. Achte darauf, dass das Wasser dabei maximal 30 Grad hat und die Unterwäsche danach mit klarem Wasser ausgewaschen werden. Wenn du deine Thermounterwäsche so nach jedem Tragen von Hand ausspülst, reicht es, wenn du sie nach jedem dritten oder vierten Tragen in der Waschmaschine zu waschen.
  • Tipp: Du kannst deine Thermounterwäsche auch direkt nach dem Sport in warmes Wasser mit etwas Duschgel kurz einweichen und danach mit klarem Wasser ausspülen. So bleibt sie länger geruchsneutral.

Wenn deine Thermounterwäsche doch mal in die Waschmaschine muss, solltest du hierauf achten:

  • Verwende keinen Weichspüler! Dieser kann die Funktion der Unterwäsche beschädigen.
  • Thermounterwäsche aus Kunstfaser ist recht pflegeleicht. Du kannst sie bei 30° oder 40° waschen (beachte dabei immer die Pflegehinweise auf dem Etikett).
  • Merino-Unterwäsche solltest du am besten allein bei 30° waschen. Wenn sie mit anderen Kleidungsstücken zusammen gewaschen wird, solltest du diese auf links drehen und alle Reißverschlüsse schließen, da sonst Schäden an der Merinowolle entstehen können.

Wo kannst du Thermounterwäsche kaufen?

Du findest gute Thermounterwäsche vor Ort bei Outdoorläden oder bei Sportausstattern, wie z.B. Decathlon oder Intersport. Hin und wieder haben auch Discounter wie Aldi oder Lidl Thermounterwäsche im Angebot. Aber auch online gibt es ein großes Angebot an Thermounterwäsche, z.B. bei Amazon.
Preis-Leistungs-Verhältnis: Wie viel kostet Thermounterwäsche?

Der Prei für Thermounterwäsche variieren je nach Qualität und Art. Ein Thermowäsche-Set, bestehend aus Hose und Oberteil bekommst du bereist ab rund 20 Euro. Generell gilt beim Preis: Qualität steht über Quantität. Es zahlt sich langfristig aus, in qualitativ hochwertige Thermounterwäsche zu investieren, die dir lange Freude macht, anstatt mehrere billige Garnituren zu kaufen, die du dann häufiger austauschen musst.

 

Nutzt du Thermounterwäsche? Falls ja, wie sind deine Erfahrungen damit?

Wir freuen uns immer über Erfahrungsberichte und über jeden Kommentar.

 

Titelbild: (c) julief514 / depositphotos.com

 

Letzte Aktualisierung am 24.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen