Überspringen zu Hauptinhalt

Podcast: Mobile Powerbank Jackery – Erfahrungsbericht


Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du darüber etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision durch den Anbieter, für dich als Kunden wird es jedoch nicht teurer. Wir empfehlen nur Produkte, die wir gut finden. Durch deinen Kauf unterstützt du uns darin, weiterhin kostenlose Inhalte für dich zu produzieren - vielen Dank dafür!

Eine Powerbank kennt vermutlich Jede:r. Um unterwegs schnell mal den Akku zu laden, oder auch beim Campen, damit das Smartphone genug Strom hat, um den Kontakt zur Außenwelt nicht zu verlieren. Das Ganze gibt es allerdings auch noch in einer Nummer größer, und nennt sich dann Powerstation. Eine solche Powerstation eignet sich hervorragend für längere autarke Aufenthalte. Mit einer Powerstation kannst du nicht nur dein Handy sondern auch deinen Laptop, deine (Foto-)Kamera uvm. laden.

Letztes Jahr im Sommer haben wir die Firma Jackery angeschrieben. Zum Testen haben dann die Powerstation „Explorer 500“ zugeschickt bekommen. Michael (ruderliebe.de) ist ein guter Freund von mir und Nele, ihm haben wir die Powerstation anvertraut zum testen. Nun nach ungefähr sechs Monaten zieht er gemeinsam mit uns sein Fazit.

Wir sprechen mit Michael über folgende Themen:


  • Was ist eine mobile Powerstation?
  • Wie oft kann ich mein Smartphone und meinen Laptop laden?
  • Wie lädt man die Station wieder auf?
  • Wieviel Energie hat das Solarpanel?
  • Ist die Powerstation wasserdicht?
  • uvm.

Abonniere gerne unseren Podcast, damit du immer up-to-date bist. Das kostet dich nichts und wir freuen uns über jede:n neue:n Abonnent:in.

Produktempfehlungen:

Hier kannst du unseren großen Camping-Ratgeber kaufen

Das Buch ist im stationären Buchhandel und natürlich online verfügbar, sichere dir dein Exemplar z.B. hier:

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen