Überspringen zu Hauptinhalt
Auch unterwegs kannst du ganz ohne Strom deine Wäsche waschen.

So kannst du beim Camping ohne Strom Wäsche waschen


Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du darüber etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision durch den Anbieter, für dich als Kunden wird es jedoch nicht teurer. Wir empfehlen nur Produkte, die wir gut finden. Durch deinen Kauf unterstützt du uns darin, weiterhin kostenlose Inhalte für dich zu produzieren - vielen Dank dafür!

Um Platz und Gewicht im Rucksack oder Van zu sparen, reichen die Kleidungsstücke im Gepäck meist für ca. eine Woche aus. Auf längeren Reisen ist es daher notwendig, unterwegs Wäsche zu waschen. Doch auch wenn mal kein Waschsalon oder Campingplatz in der Nähe ist, kannst du mit dem Scrubba Wash Bag 2.0  ganz ohne Strom in kürzester Zeit deine Schmutzwäsche auffrischen.

Zum Waschen befüllst du zunächst den Waschbeutel mit deiner Bekleidung, Wasser und Waschmittel. Idealerweise verwendest du ein umweltfreundliches und biologisch abbaubares Produkt, wie die Dr. Bronner 18-in-1 Naturseife . Nachdem du den Waschsack verschlossen hast, lässt du über das integrierte Ventil die überschüssige Luft austreten. Dann kann es auch schon losgehen: auf einer festen Unterlage knetest du den Waschbeutel kräftig durch. Im Inneren befindet sich ein flexibles Waschbrett mit Noppen, das für saubere Kleidung und eine effektivere Wäsche sorgt.

Im Anschluss lässt du das Wasser abfließen und spülst deine Kleidung erneut mit klarem Wasser aus. Zum Aufhängen kannst du die ausziehbare Wäscheleine von Heatigo  verwenden. Sie ist praktisch und kann platzsparend verstaut werden. Über zwei Karabiner kannst du die 8 m lange Wäscheleine in deiner Umgebung anbringen. Die Länge kann dabei über den drehbaren Griff an der Vorderseite angepasst werden.

Außerdem lässt sich die Wäscheleine in der Spule aufrollen. Damit wird ein Verknoten der Schnur verhindert. Den Scrubba Wash Bag 2.0  kannst du nach der Wäsche zusammen mit deiner gewaschenen Kleidung zum Trocknen an der Wäscheleine aufhängen.

Titelbild: © defotoberg/ depositphotos.com

Letzte Aktualisierung am 9.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen