Überspringen zu Hauptinhalt
Auf dem Campingplatz braucht es zur Stromversorgung meist ein CEE-Kabel.

Das richtige und beste Camping (CEE) Stromkabel


Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du darüber etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision durch den Anbieter, für dich als Kunden wird es jedoch nicht teurer. Wir empfehlen nur Produkte, die wir gut finden. Durch deinen Kauf unterstützt du uns darin, weiterhin kostenlose Inhalte für dich zu produzieren - vielen Dank dafür!

Wenn du hier gelandet bist, suchst du vermutlich das perfekte Stromkabel. Damit möchtest du dein Campingfahrzeug an den Landstrom anschließen. Mit Landstrom bezeichnen wir Camper den Strom auf dem Campingplatz. Ursprünglich kommt der Begriff aus der Schifffahrt. Aber ich schweife ab.

Ich komme gleich zum Punkt: Ich verrate dir, welche Kabel wir dabei haben und hatten und warum wir uns für diese entscheiden haben. Weiter unten bekommst du dann noch nützliche Informationen zum Stromthema beim Camping. Ich vermute, vieles davon  weißt du noch nicht!

Welches Stromkabel haben wir beim Camping dabei?

Wir haben mittlerweile eine Kabeltrommel dabei. Genauer gesagt, eine CEE-Kabeltrommel. CEE ist dabei eine Kennzeichnung für den Standard, nach dem Campingfahrzeuge mit dem Camping- oder Stellplatz verbunden werden. Weiter unten erfährst du mehr dazu.

Wir haben die folgende Camping-Kabeltrommel von Brennstuhl dabei:

Angebot
Brennenstuhl Garant Camping-Kabeltrommel / CEE…
  • Produkt 1: Camping-Kabeltrommel mit 25m RN-Kabel (H07RN-F 3G2,5) in der Signalfarbe orange – extrem robust, ölbeständig und für den robusten Einsatz besonders geeignet, wie beispielsweise auf dem Campingplatz
  • Produkt 1: CEE-Kabeltrommel mit CEE-Stecker 230 V/16 A, 1x CEE-Steckdose 230V/16 A und 2x spritzwassergeschützten Schutzkontakt-Steckdosen 230 V

Warum habe ich uns die gekauft?

Das sind die Vorteile:

  • Sie ist komplett nach Norm. Der richtige Querschnitt. Die richtige  Außenhaut.
  • Sie hat 25 Meter Länge. Damit konnten wir unser Wohnmobil auch auf Plätzen mit Strom versorgen, die weiter weg von der Stromsäule waren.
  • Sie hat eine CEE-Dose, mit der dann das Wohnmobil verbunden wird.
  • Sie ist zudem IP44 Spritzwasser- und Staubgeschützt.
  • Ein Thermoschutzschalter ist verbaut.
  • Weiterhin sind zwei normale Schuko-Dosen eingebaut. So können wir vor dem Wohnmobil auch mal einen Laptop, das Handy laden oder unsere mobile Kochplatte anschließen. Auch im Vorzelt ist das sehr praktisch. 

Das sind die Nachteile:

  • Die Kabeltrommel ist deutlich teurer als ein Kabel.

Aber das ist ja gar kein Stromkabel, sondern eine Kabeltrommel, wirst du jetzt denken. Und du hast recht. Wir hatten vorher ehrlich gesagt ein „verbotenes Kabel“ dabei. Es war einfach beim Wohnmobil dabei. Wir haben es genutzt und kein neues gekauft. Ich verlinke es mal weiter unten. Aber auf deine eigene Gefahr.

Übrigens habe ich auch einen Artikel zu verschiedenen Camping-Kabeltrommeln geschrieben.

Welches Kabel würde ich mir heute kaufen?

Ich würde mir ein Kabel mit 25 Metern Länge kaufen. Damit kann man sich einfach weiter weg von der Stromsäule stellen, wo es oft nicht so voll ist. Und ich würde mir ein Stromkabel mit einer CEE-Dose und einer Schuko-Dose kaufen. Du hast oben sicher gelesen, wie praktisch die zwei Schuko-Dosen an der Kabeltrommel sind. Und dieses Kabel hat auch eine davon. Schuko-Dosen  sind übrigens ganz normale Steckdosen.

CEE-Verlängerungskabel Winkelkupplung…
  • Hochwertiges CEE-Kabel mit Qualitätsstecker von der Firma Mennekes, praktische Winkelkupplung mit rückseitiger Schukosteckdose
  • Ideal als Campingkabel, Wohnwagen-Verlängerung, Wohnmobil-Stromkabel, Bootskabel, oder Stromkabel für den nächsten Ausflug auf den Campingplatz

Das Kabel kostet knapp die Hälfte unserer Kabeltrommel. Es ist von 5 bis 50 Metern Länge erhältlich. Beachte jedoch: Mehr als 25 Meter sind nach Norm nicht erlaubt. Es gibt das Kabel auch in Orange:

CEE Verlängerung KALLE Blue SIGNAL 2,5mm² Winkel…
  • geruchsneutral, 10% leichter als Gummikabel. Diese KALLE DAS KABEL Leitung ist Made in Niedersachsen und verfügt über eine 15 Jahre Garantie, ein Auszug der Garantiebedingungen finden Sie in der Galerie. Jedes von uns produzierte Kabel wird Stückgeprüft in Anlehnung an die VDE 0701-0702
  • hohe Abriebfestigkeit & Beständigkeit für Einsatz im trockenen, feuchten oder nassen Bereich

Damit fällt es mehr auf und niemand stolpert mehr darüber. Es gibt auch Gerüchte, wonach auf italienischen Campingplätzen nur orangefarbene Kabel erlaubt sind. Ich konnte leider bisher nicht herausfinden, ob das wirklich so ist. Es wird aber scheinbar nicht kontrolliert.

Mehr Kabel brauchst du nicht. Jetzt verrate ich dir noch, welches Kabel wir vorher hatten.

Normales Verlängerungskabel fürs Wohnmobil

Wir hatten ein ganz normales Verlängerungskabel mit 25 Metern dabei. Und dazu ein Set CEE-Adaper. Wenn du auf den Link klickst, erfährst du mehr zu den CEE-Adaptern. Für Stellplätze mit CEE Stromsäule benötigten wir einen Adapter. Für unser Wohnmobil benötigten wir den anderen. Es hatte schon einen CEE-Anschluss. So ein Kabel war das:

SCHUKO Gummiverlängerung 230V H07RN-F 3G 2,5 mm²…
  • Gummikabel H07RN-F 3G 2,5mm²
  • Schutzkontakt Stecker und Kupplung 230V, 16A von PCE

Dazu dann als Zubehör so ein Adapterset:

Meister CEE-Adapterleitung-Set 2-teilig – 1,5 m…
  • CAMPING-EINSATZ: Praktische CEE-Adapter geeignet für sämtliche Caravan-, Wohnmobil- & Wohnwagentypen, sowie Boote | Zur Versorgung des Wohnwagens mit Strom während des Urlaubs & beim Dauercamping | Zum Aufladen der Batterien für die Weiterreise
  • NÜTZLICHER HELFER: Flexibler Einsatz der Stromadapter, je nach Anforderung | Für jeden Stromanschluss das passende Kabel zur Hand | Auch ideal zur Überbrückung größerer Distanzen, in Kombination mit einer IP44 Verlängerung oder Kabeltrommel

Du siehst, preislich kommst du mit dem Adapterset und dem Kabel auf das gleiche wie ein CEE-Kabel. Es war bei uns, wie gesagt, schon dabei. Du kannst so ein Kabel natürlich mit weiteren Kabeln kombinieren. Jedoch alles nicht nach Norm.  Ich empfehle dir auf jeden Fall immer noch Schutzboxen über die Verbindungen zu packen. Denn sonst gibt es bei Regen einen Kurzschluss oder noch schlimmeres.

Ich habe schon erlebt, wie ein ganzer Stellplatz bei Regen dunkel war, weil ein Wohnmobilist so eine Konstruktion ohne Schutzbox genutzt hat. Er hat dann im Regen versucht, mit Plastiktüten etwas zu retten, aber das war aussichtslos. Er musste sein Fahrzeug vom Stromnetz trennen und saß den ganzen Abend im Dunkeln. Sei schlau und nutze Schutzboxen als Zubehör:

as – Schwabe Sicherheitsbox – Sicherheit für…
  • Sicherheitsbox für Schuko: Mit unserer geprüften Kabelbox schützen Sie Ihre Stromkabel bei Gartenarbeiten vor Feuchtigkeit oder Schlägen. Außerdem ist ein unbeabsichtigtes Auseinanderziehen von Stecker und Kupplung nicht möglich.
  • Garten: Ideales Garten und Camping Zubehör, um Ihre Verkabelung auch im Außenbereich zu verwenden. Die rote Outdoor Box schützt Ihre Elektronik zuverlässig. Durch den spritzwassergeschützten Behälter werden Kurzschlüsse verhindert.

Jetzt noch ein wenig Stromwissen für dich:

Warum nutzt man CEE-Stecker und Dosen beim Camping?

Das regelt grundlegend die DIN VDE 0100-721. Nach dieser müssen die Stecker und Dosen der Schutzart IP44 entsprechen. Sie sind Spritzwasser und Staub geschützt. Die Stecker sind blau und zeigen damit einen Spannungsbereich von 200 bis 250 Volt an.

Eine weitere wichtige Eigenschaft ist die Verpolungssicherheit. Normale Stecker kannst du in zwei Richtungen in die Steckdose stecken. Zu Hause und mit Wechselstrom spielt das auch keine Rolle.

Im Campingfahrzeug jedoch schon. Strom bildet immer einen Kreislauf. Er fließt von der Landstromsteckdose über die Phase bzw. den Leiter über einen Schalter zum Verbraucher (Lampe, Kühlschrank etc.) und über den Nulleiter zurück raus aus der Landstromsteckdose. So herum ist alles super.

Wenn du den Stecker vom Landstrom nun um 180 Grad drehst, dann läuft der Strom über den Nulleiter zur Lampe, von da über den Schalter zurück zur Landstromsteckdose. Der Schalter befindet sich jetzt jedoch „auf der falschen Seite“. Der Stromkreis steht also komplett bis zum Schalter unter Strom. Auch wenn er abgeschaltet ist. Dieses Risiko will man mit der Norm umgehen. 

Deshalb sind die CEE Stecker verpolungssicher und vorgeschrieben.

Fazit

Das beste CEE-Anschlusskabel ist eine Kabeltrommel. Wenn dir diese zu teuer oder zu schwer ist, dann tut es ein normales CEE-Kabel. Wenn du nur eine normale Schuko-Verlängerung hast, funktioniert diese auch. Eventuell benötigst du einen CEE-Adapter dazu. Erlaubt ist die letzte Lösung allerdings nicht. Kontrolliert hat sie bei uns jedoch auch noch niemand.

Oft gestellte Fragen

Welches Stromkabel für Camping?

Für Zelt oder PKW reicht eine normale Verlängerung. Oft brauchst du aber einen CEE-Adapter dazu, damit du das Kabel auf dem Campingplatz anschließen kannst.
Für Wohnwagen und Wohnmobil ist ein CEE-Kabel oder eine CEE-Kabeltrommel vorgeschrieben. Hier im Artikel erfährst du, was wir dabei haben.

Welches CEE Kabel für Camping?

Eines mit blauem CEE-Stecker und -Dose. Außerdem maximal 25 Meter lang und mit mindestens 2,5 mm² Querschnitt. Es muss mindestens dem Standard H07RN-F entsprechen. Ob Kabeltrommel oder Kabel ist egal.

Welche Kabel in Wohnmobil oder Wohnwagen verlegen?

Nur flexible Kabel (Litze). Keine Starren, die man im Haus verwendet. 12V und 230V Kabel müssen in getrennten Kabelkanälen verlegt werden.

Letzte Aktualisierung am 4.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen