Überspringen zu Hauptinhalt
Camping In Franken Mit Besuch Von Bamberg

Reisen & Camping in Franken: Eine romantisch aktive Reise durch Nordbayern

Facettenreich präsentiert sich der Norden Bayerns mit verschwenderischer Natur und genussvoller Kultur. Franken, das mit den Regierungsbezirken Mittel-, Ober- und Unterfranken den nördlichen Teil des Freistaates bildet, bietet dir eine faszinierende Urlaubsregion. Und mit der Natur, die zu Entdeckungstouren einlädt, gehen romantische Dörfer und Städte ebenso einher wie eine Infrastruktur für Camper, die keine Wünsche offen lässt.

Franken bietet Sport, Kultur, Natur und Kulinarik

Franken, das ist Urlaub pur: Reist du mit dem Wohnmobil an, um den fränkischen Norden zu erkunden, findest du eine Vielzahl gepflegter Reisemobilplätze und -häfen. Wenn du deine Fahrten lieber mit Pkw und Wohnwagen unternimmst, warten erstklassige und komfortable Campingplätze auf dich. Und bist du lieber nur mit dem Auto, zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs, bieten dir die Campingunternehmen geräumige Zeltplätze und behagliche Mietunterkünfte.

In Franken warten 10 Naturparks auf dich, deren zahlreiche Rad- und Wanderwege über steile Hänge und sanft geschwungene Bergkuppen verlaufen. Ausgedehnte Waldgebiete erwarten Naturliebhaber ebenso wie romantische Flusstäler und eine traditionell gestaltete Kulturlandschaft. Hier, in den Städten im Norden Bayerns, gehen kulturelle und historische Highlights Hand in Hand. UNESCO-Welterbestätten liegen dir zu Füßen, Reichs- und Residenzstädte sowie Heilbäder und Dörfer, in denen altes Brauchtum noch gepflegt wird.

In der „Heimat der Biere“ wie sich das Frankenland nennt, kommst du auch um die kulinarischen Genüsse, die die Region zu bieten hat, nicht herum: Mit rund 300 Brauereien weist Franken die höchste Brauereidichte weltweit auf. Und Frankens Weine haben sich, neben dem „Bocksbeutel“, einen erstklassigen Ruf erarbeitet.

Reisen und Camping in Frankens Spessart-Mainland

Um Aschaffenburg herum, dort wo Franken auf Hessen und Thüringen stößt, findest du das märchenhafte Spessart-Mainland. Der Legende nach hat hier Schneewittchen einst gelebt. Aber auch in der Weltliteratur ist die Region mit der Geschichte „Das Wirtshaus im Spessart“ von Wilhelm Hauff verewigt. Außerdem treffen die beiden Naturerlebnisse Spessart und Main aufeinander.

Wanderungen durch die endlos scheinenden Wälder des Mittelgebirges mit herrlichen Aussichten auf weite Täler und Ruinen versprechen puren Wandergenuss. Entlang des Mains führt der Mainradweg die Genussradler von Winzerdorf zu Winzerdorf, die mit ihren spitzgiebeligen Häusern und engen Gassen der Gegend eine heitere Note verleihen. An den sonnenverwöhnten Hängen des Maintals gedeihen die besten Weinreben, aus denen hervorragender Rotwein gewonnen wird. Doch auch für Städtetouren ist das Spessart-Mainland eine Reise wert: Über 1.000 Jahre Stadtgeschichte warten in Aschaffenburg auf dich, und einmalige Eindrücke liefert ein Besuch des Wasserschlosses Mespelbrunn oder des prachtvollen Kurmainzer Schlosses in Lohr am Main.

Campingplätze in der Region Spessart-Mainland

Camping-Main-Spessart Park

Lage: terrassenförmig angelegte Campinganlage am Hang
350 Stellplätze mit Ver- und Entsorgung
Mobilheime und Weinfass als Mietunterkünfte
Adresse: 97855 Triefenstein

Main-Spessart-Camping-International

Lage: direkt am Mainufer
Wiesengelände mit Hecken- und Baumbestand
beheiztes Freibad auf dem Platz
Adresse: 97845 Neustadt am Main

Spessart-Camping Schönrain

Lage: direkt am Wald, Nähe Mainufer
bis zu 100 m² große Stellplätze
Restaurant mit Terrasse und Lebensmittelladen
Adresse: 97737 Gemünden-Hofstetten

Reisen und Camping in der Rhön

Endlos scheinende Wälder, steile Bergkuppen, einsame Hochflächen und dunkle Moorgebiete – so präsentiert sich die Rhön. Teilen des Naturparks wurden von der UNESCO der Rang eines Biosphärenreservats verliehen. Ein weitläufiges Wanderwegenetz durchzieht das vulkanische Mittelgebirge der Rhön im „Dreiländereck“ Thüringen, Hessen und Franken.

Neben der Wasserkuppe, der mit 950 Metern höchsten Erhebung, zieht dich auch der „Heilige Berg der Franken“, der Kreuzberg mit seinem Franziskanerkloster unterhalb des Gipfelplateaus, in seinen Bann. Außerdem stehen für Radfahrer 2.500 Kilometer Radwege und verschiedene Mountainbikestrecken zur Verfügung, die über einsame Hochflächen und durch dunkle Moore führen.

Daneben hat die Rhön romantische Bildmotive zu bieten: Mittelalterliche Fachwerkarchitektur in Ostheim, Bischofsheim oder Fladungen sowie das kunstreiche Münnerstadt. Mit dem Hauptaltar in der Stadtpfarrkirche wartet ein bedeutendes Frühwerk Tilman Riemenschneiders auf deinen Besuch. Und in den Rhönbädern Kissingen, Bocklet, Brückenau und Neustadt/Saale kurlaubten bereits Bismarck, König Ludwig I. sowie Lola Montez. Wirf auch einen Blick in Barbaras empfehlenswerte Tourenbeschreibung einer abwechslungsreichen Route zum Camping in der Rhön.

Fotos: © Hubert Hunscheidt

Campingplätze in der Rhön

Rhöncamping

Lage: direkt am Fuß des Kreuzbergs
180 komfortable, geräumige Stellplätze
Kinderspielplatz
Adresse: 97653 Bischofsheim

Campinplatz Fladungen

Lage: Rasenplatz der Gemeinde mit Büschen und Bäumen
Sanitäre Anlagen und Aufenthaltsraum
beheiztes Freibad fußläufig erreichbar
Adresse: 97650 Fladungen

Reisen und Camping in Hassberge

An der Nahtstelle zwischen „Weinfranken“ und „Bierfranken“ liegt das sanfte Hügelland der Haßberge. Waldgebiete wechseln mit offener Landschaft und Wiesentälern, und über die Höhen ziehen sich alte Jägerpfade und Handelswege wie die „Straße der Fachwerk-Romantik“ von Haßfurt bis nach Zeil am Main.

Im Naturpark Haßberge haben Kelten, Germanen und Slawen mit Fließburgen und Wallanlagen ihre Erkennungszeichen hinterlassen. 15 Burgen und 26 Schlösser bezeugen die bewegte Geschichte der Region. Die einst gewaltigen Burgen Altenstein und Lichtenstein dominieren als spektakuläre Ruinen noch immer das Landschaftsbild. In Lichtenstein befindet sich unterhalb der Ruine der einzigartige Rhätsandstein-Felsengarten. Einmalig in ihrer Art ist die Monolithen-Ruine Rotenhan bei Ebern und auf dem Bramberg genießt du den Ausblick von der Burgruine auf das weite Land.

Auf der „Straße der Fachwerk-Romantik“ reihen sich – von Haßfurt bis Zeil am Main – Städte und Städtchen mit typischer Fachwerkarchitektur aneinander. Vor allem Königsberg wird dich begeistern, zeigt sich dort doch ein bezauberndes altfränkisches Ortsbild.

Campingplätze in der Region Haßberge

Campingplatz Rückertklause

Lage: ruhige Lage inmitten einer Kulturlandschaft
40 Touristenstellplätze
terrassenartige Anlage
Adresse: 96190 Untermerzbach

Campingplatz Sand am Main

Lage: direkt am Badesee
100 Stellplätze auf Wiese
Kiosk am Platz
Adresse: 97522 Sand am Main

Reisen und Camping in Obermain-Jura

Weltberühmte barocke Baudenkmäler wie Kloster Banz und Vierzehnheiligen in Staffelstein kennzeichnen den Gottesgarten am Obermain. In der Kulturlandschaft Obermain-Jura mit ihren satten Wäldern und breiten Flussauen wird alte Handwerkskunst groß geschrieben.

Mit sanften Hügeln und damit einer idealen Landschaft für entspannende Wander-, Rad- und Bootstouren wartet die Region auf. Einen besonderen Ausblick auf die Schätze der Natur genießt du vom sagenumwobenen Staffelberg aus. Und auf den Spuren alter Handwerkskunst folgst du in der Korbmacherstadt Lichtenfels und in Michelau, wo du dem Korbmuseum einen informativen Besuch abstatten kannst.

Foto: © Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein

Campingplätze im Obermain-Jura

Maincamping Lichtenfels

Lage: direkt am Badesee
Stellplätze auf beschatteter Wiese
Tretbootverleih am Platz
Adresse: 96215 Lichtenfels

Reisen und Camping in Coburg-Rennsteig

Kulturelles Zentrum der Region Coburg-Rennsteig ist im Süden die Stadt Coburg. Sie wartet mit der malerischen Umgebung des Rodachtals auf. Hier erwarten Wanderer und Radfahrer traumhafte Ausflugsziele. Zahlreiche Rund- und Erlebniswanderungen bieten anspruchsvolle Anstiege oder familiengerechte Touren in den Tälern – jeder findet in dieser Region sein Betätigungsfeld. Auch die Radfahrer kommen auf ihre Kosten, ob gemütlich durch das Coburger Land und das Rodachtal oder sportlich aktiv rund um den Rennsteig, der im Winter ein Anziehungspunkt für Wintersportler ist. Im Wildpark Schloss Tambach tummeln sich 20 verschiedene heimische Wildtierarten, u.a. Luchse und Wölfe, vor malerischer Kulisse. Und wenn du mit Kindern unterwegs bist, solltest du einen Abstecher in die Weltspielzeugstadt Sonneberg einplanen.

Seßlach zählt in der Region zu den mittelalterlich anmutenden Städtchen. Imposante Burgen und märchenhafte Schlösser, wie das Schloss Rosenau in Rödental, sind einen Abstecher wert und hoch über den Dächern Coburgs thront die eindrucksvolle Veste, auch bekannt als „Fränkische Krone“. Der Aufstieg durch den Hofgarten wird mit fantastischen Ausblicken über die Stadt und die Region belohnt. Rund 15 Kilometer entfernt, bietet das Deutsche Burgenmuseum, die Veste Heldburg, eindrucksvolle Weitblicke über den Thüringer Wald.

▶▶ Mein besonderer Tipp: Jedes Jahr im Juli findet in Coburg das größte Samba-Festival außerhalb Brasiliens statt. Über 200.000 Besucher strömen aus diesem Anlass in die Europastadt.

Kulinarisch kannst du dich in der Region mit Coburger und Thüringer Rostbratwürsten und handgemachten Bierspezialitäten in einem der lauschigen Biergärten oder urigen Wirtshäuser verwöhnen lassen.

Campingplätze in der Region Coburg-Rennsteig

Camping Sonnland

Lage: vor den Toren des romantischen Seßlach
Stellplätze mit Ver- und Entsorgung
eigener Badeteich am Platz
Adresse: 96145 Seßlach

Reisen und Camping in Frankenwald

Als erste bayerische „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ bietet der Naturpark Frankenwald beste Voraussetzungen zum Wandern. Doch auch Mountainbiker fühlen sich in diesem Fitnesscenter der Natur wohl. Nach körperlichen Anstrengungen wirst du hier mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Schließlich gilt der Frankenwald auch als Schlemmerregion. Das Mittelgebirge bietet ein gut ausgeschildertes Wegenetz zum Radfahren und Wandern, darunter auch einige zertifizierte Fernwanderwege wie den Fränkischen Gebirgsweg und den Frankenweg. Rundkurse mit Steigungen und Abfahrten fordern das Können der Mountainbiker.

Bei einer feucht-fröhlichen Floßfahrt auf der Wilden Rodach bekommst du heute noch einen kleinen Einblick in den Beruf des Flößers. Neben diesen arbeiteten auch Bergleute im Frankenwald. Mit dem Stollen Lotharheil bei Geroldsgrün ist das letzte Schieferbergwerk Bayerns in Betrieb. Und im Schiefermuseum Ludwigsstadt erfährst du interessante Details über das „blaue Gold“.

Zu den Spezialitäten aus dem Frankenwald zählen das Frankenwälder Zicklein, der Schiefertrüffel und Pralinen aus Lauenstein, die in einer kleinen Manufaktur von Hand gefertigt werden.

Campingplätze im Frankenwald

Campingplatz Stadt Steinach

Lage: Stadtsteinach fußläufig erreichbar
großzügig parzellierte Stellplätze
eigenes Steinachstüble und Mietunterkünfte
Adresse: 95346 Stadtsteinach

Campingplatz Schloss Issigau

Lage: Schlosspark direkt am Ortsrand
gastronomische Betreuung
Mietunterkünfte
Adresse: 95188 Issigau

Camping Lichtenberg

Lage: nahe am Frankenwaldsee mit Naturstrand und Liegewiese
50 Touristen-Stellplätze
Beachvolleyballplatz
Adresse: 95192 Lichtenberg

Reisen und Camping im Fichtelgebirge

Einem Paradies für sportlich Aktive gleicht das Fichtelgebirge. Wie eine Hufeisenform erhebt sich der wald- und gesteinsreiche Mittelgebirgszug auf bis zu 1.000 Meter in die Höhe und ist als einer der schneesichersten Landschaften Deutschlands bekannt.

Im Winter locken Pisten und Loipen die Wintersportler ins Fichtelgebirge und während des Sommers gleicht der Höhenzug einem Paradies für Wanderer, Radfahrer und Mountainbiker. Das dichte Wander- und Radwegenetz – darunter der Qualitätswanderweg Fränkischer Gebirgsweg, der Jean-Paul-Wanderweg, der „Mainradweg“ mit seinen über 600 Kilometern Länge oder der „Brückenradweg Bayern-Böhmen“ – führt durch diese Natur- und Aktivlandschaft.

▶▶ Mein besonderer Tipp: Am Südhang des Ochsenkopfes findest du Deutschlands ersten und längsten Zipline-Park. Hier kannst du auf einer zwei Kilometer langen Seilwindenstrecke in hohem Tempo ins Tal hinuntergleiten.

Doch auch kulturell hat das Fichtelgebirge einiges zu bieten. Neben dem UNESCO-Weltkulturerbe „Markgräfliches Opernhaus“ lassen dich das neue Residenzschloss mit Hofgarten sowie die Eremitage, der Felsengarten Sanspareil und das Schloss Fantasie die Atmosphäre des 18. Jahrhunderts spüren. Seinen wirtschaftlichen Aufschwung erlebte das Fichtelgebirge durch die Porzellanherstellung. Rosenthal und Hutschenreuther sind weltbekannte Namen und das Porzellanikon in Selb informiert anschaulich über die lange Tradition der Porzellanproduktion entlang der „Porzellanstraße“.

Fotos: © www.bayern.by Gert Krautbauer

Campingplätze im Fichtelgebirge

Camping Fichtelsee

Lage: idyllisch und sonnig am Fichtelsee
komfortable Stellplätze bis 140 m²
Minigolfanlage mit 18 Bahnen am Platz
Adresse: 95686 Fichtelberg

Campingplatz Weißenstadt

Lage: direkt am Weißenstädter See
Stellplätze auf 17.000 m²
Restaurant, Hofladen, Friseur und Mode am Platz
Adresse: 95163 Weißenstadt

Campingplatz Holderbach

Lage: zentrale Lage am Ortsrand
50 großzügig bemessene Stellplätze auf Wiesengelände
Liege- und Spielwiese am Platz
Adresse: 95694 Mehlmeisel

Reisen und Camping im Fränkischen Weinland

Im Maindreieck, eingebettet zwischen Spessart, Rhön, Steigerwald und Taubertal locken Winzerorte und die Residenzstadt Würzburg im Fränkischen Weinland. Romantische Winzerorte, in denen der Frankenwein aus Müller-Thurgau- und Silvaner-Reben gekeltert wird, laden zu kulinarischen Genüssen ein. Lass dir eine herzhafte Küche mit Wild, Fisch, Geflügel und saisonalen Spezialitäten kredenzen, die bestens mit dem Wein harmoniert.

Kulturerlebnis und Geselligkeit kennzeichnen die Region rund um die Bistumstadt Würzburg, die mit weltberühmtem Dom, Residenz und Festung punktet. Mit der Residenz in Würzburg schuf der Barockmeister Balthasar Neumann ein „Schloss über den Schlössern“. Ansehen solltest du dir diese Barockperle, findest du doch über dem Himmel des Treppenhauses eines der größten Gemälde der Welt: Der Venezianer Giovanni Battista Tiepolo schuf hier ein gewaltiges Deckenfresko. Hoch über dem Main liegt die Festung Marienberg, ehemals fränkischer Herzogssitz und Domizil der Fürstbischöfe. In ihren Mauern ist heute das Museum für Franken untergebracht. Zu dessen Schätzen zählt eine Sammlung bedeutender Werke des Bildschnitzers Tilman Riemenschneider.

Campingplätze im Fränkischen Weinland

Campingplatz Kalte Quelle

Lage: direkt am Mainufer
Stellplätze mit Ausblick auf die Weinberge
Bus-Shuttle-Service nach Würzburg
Adresse: 97084 Würzburg

Campingplatz Estenfeld

Lage: zentral aber ruhig an der Autobahn
ebene, mattenbefestigte Rasenstellflächen
Gaststätte mit Terrasse am Platz
Adresse: 97230 Estenfeld/Würzburg

Reisen und Camping im Steigerwald

Eine einzigartige Vielfalt bietet der Steigerwald, dessen größter Teil Naturparkgebiet ist. In den Wäldern stehen die ältesten Buchen Deutschlands und für Aktive ist die Region über ein weitläufiges Rad- und Wanderwegenetz erschlossen, zu dem auch der Qualitätsweg Steigerwald-Panoramaweg von Bad Windsheim nach Bamberg gehört.

Der Steigerwald liegt am Schnittpunkt der drei fränkischen Regierungsbezirke. Im Westen fallen die Hügel des Steigerwaldes zum Main hin ab. Von Sand am Main im Norden bis nach Bad Windsheim und zur Burg Hoheneck erstrecken sich die sonnenverwöhnten Weinlagen.

▶▶ Mein besonderer Tipp: Im Herbst locken die Winzerorte im Steigerwald zu traditionellen Weinfesten.

Bis zu 2000 Karpfenteiche findest du im Aischtal zwischen Bad Windsheim, Höchstadt an der Aisch und nahe Forchheim. Hier wird der bekannte „Aischgründer Spiegelkarpfen“ gezüchtet, der von September bis April auf die Teller zahlreicher Gaststätten kommt. Die zahlreichen Familienbrauereien haben sich zur Aischgründer Bierstraße zusammengeschlossen. Hier erwarten dich Brauereibesichtigungen und Bierseminare.

Die Kulturmetropole im Steigerwald ist Bamberg. Ungewöhnlich und einmalig ist das Insel-Rathaus und das „Klein-Venedig“, das du hier bewundern kannst. In Bad Windsheim solltest du einen Besuch des Fränkischen Freilandmuseums in Erwägung ziehen, in dem die Vergangenheit und das Leben und Arbeiten im Mittelalter lebendig wird. Und nach so viel Kultur ist der Besuch der Franken-Therme mit seinem einmaligen, beheizten Salzsee genau das Richtige zum Entspannen.

Fotos I & II: © Hubert Hunscheidt | Foto III: © Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein

Campingplätze im Steigerwald

Campingplatz Weihersee

Lage: idyllisch und ruhig auf dem Land
100 parzellierte Komfortstellplätze mit Strom und Wasser
Lärchenhütte und Schlaffässer als Mietunterkünfte
Adresse: 96157 Ebrach

Steigerwald Camping Münchsteinach

Lage: ruhig in den Talauen des Flusses Steinach
parzelliertes Wiesengelände
Steigerwald Mineralbad am Platz angrenzend
Restaurant und Imbiss
Adresse: 91481 Münchsteinach

Reisen und Camping in der Fränkischen Schweiz

Die Fränkische Schweiz ist eine der ältesten deutschen Ferienregionen zwischen Bamberg, Bayreuth und Nürnberg. Es ist ein Land der Burgen, Höhlen und Genüsse und lädt zu traumhaften Naturerlebnissen bei spannenden Ausflugsmöglichkeiten und mit fränkischen Gaumenfreuden ein.

Einer der größten Naturparks Deutschlands erwartet dich mit mittelalterlichen Burgen und Schlössern, mit über 1.000 Höhlen und vielen romantischen Mühlen. Mit seinen Bergen, Tälern und Felsen erinnerte das Land die Reiseschriftsteller des 19. Jahrhunderts an die Schweiz, was ihr ihren heutigen Namen verlieh. Ob ein Ausflug per Kanu auf der Wiesent oder der Besuch eines Kletterparks, ob Wandern oder Radeln und Mountainbiken auf einem der maßgeschneiderten Themenwege – eine Fülle von Freizeitaktivitäten stehen in der Fränkischen Schweiz zur Verfügung.

▶▶ Mein besonderer Tipp: Wenn du deine Reise im April/Mai in eine der ältesten Ferienregionen Deutschlands planst, erlebst du die Zeit der atemberaubenden Kirschblüte.

Campingplätze in der Fränkischen Schweiz

Campingplatz Fränkische Schweiz

Lage: entlang des kleinen Flusses Püttlach
100 Stellplätze
Kiosk mit Gästeterrasse
Adresse: 91278 Pottenstein

Feriencampingplatz Bärenschlucht

Lage: inmitten einer Felsenschlucht im Wald
geräumige Stellplätze
Gaststätte mit Biergarten am Platz
Adresse: 91278 Pottenstein

Der Kormershof

Lage: Naturwiese zwischen Bauernhof und Wald
Aufenthaltsraum mit Holzofen
Kletterfelsen direkt im angrenzenden Wald
Adresse: 91327 Gößweinstein

Reisen und Camping im Nürnberger Land

Eine leichte Hügellandschaft kennzeichnet das Nürnberger Land. Auf den Hochflächen begegnet man bizarren Felstürmen und wird mit grandiosen Ausblicken belohnt. Mischwälder, Felder und Hopfengärten duchquerst du auf dem Weg zu den Burgen Hohenstein, Veldenstein, Burg Thann oder der Festung Rothenberg.

Im Frühling ist die Entdeckungstour besonders reizvoll, wenn die Obstbäume in ihrem Blütenkleid erstrahlen. Auch für Fahrradfahrer bietet sich die Natur des Nürnberger Landes an. Der Fünf-Flüsse-Radweg führt durch die Region und Badeseen entlang des Weges laden zu einem erfrischenden Sprung ins kühle Nass ein.

Auch kulturell hat dieser Landstrich mit dem Industriemuseum in Lauf oder dem Deutschen Hirtenmuseum in Hersbruck einiges zu bieten. Außerdem finden in Altorf mit den „Wallenstein-Festspielen“ (alle drei Jahre; nächster Termin Juni/Juli 2022) und in Röthenbach mit dem „Blumenfest“ (jedes Jahr im August) unterhaltsame Veranstaltungen statt.

Bratwürste, Kesselfleisch und Schweinbraten mit „Kniedla“ (Knödel) kennzeichnen die Hausmannskost, die in den Gasthäusern in Begleitung frisch gezapfter Bieren aus den kommunalen Brauhäusern serviert wird.

Campingplätze im Nürnberger Land

Camping Moritzberg

Lage: ruhige Ortsrandlage am Fuß des Moritzberges
10 Stellplätze
Adresse: 90522 Röthenbach

Campingplatz Heiligenmühle

Lage: Ortsrandlage neben einer alten Mühle
Dauer- und Touristenstellplätze
Adresse: 91227 Leinburg

Reisen und Camping in Frankens Stadtregion Nürnberg

Mit individuellem Charme wartet das Städtequartett Nürnberg, Fürth, Erlangen und Schwabach auf, das die Städteregion Nürnberg bildet. Alle vier überzeugen sie mit Kunst- und Kulturreichtum und vielfältigen Wander- und Radausflügen in das Umland.

Die einst freie Reichsstadt Nürnberg mit ihrer Kaiserburg ist eine moderne Messestadt mit allen Annehmlichkeiten einer Großstadt – von Shoppingmeilen über ein reges kulturelles Leben bis hin zu Freizeitspaß. Nicht zu vergessen: Der weltberühmte Christkindlmarkt, der zur Weihnachtszeit Millionen von Besuchern in die Stadt lockt. In Fürth entdeckst du reizvolle Gassen und Baudenkmäler, umrahmt von idyllischen Flussauen an Rednitz und Pegnitz. Daneben bildet Erlangen eine Universitäts- und Forschungshochburg. Die Stilrichtung des Barock kennzeichnet die Stadt mit prächtigen Gebäuden und weiten Plätzen. Die Markgrafenstadt Schwabach schließlich war einst Zentrum der Blattgoldherstellung in Deutschland – dieses Handwerk hinterließ ihre Spuren, die noch heute überall in der Altstadt präsent sind.

Campingplätze in der Stadtregion Nürnberg

Knaus Campingpark Nürnberg

Lage: direkt an einem Teich, zentrumsnah aber ruhig in der Nähe des Messegeländes
schattige Stellplätze
Messegelände fußläufig, Innenstadt mit Fahrrad oder Bahn schnell erreichbar
Adresse: 90471 Nürnberg

Camping Rangau

Lage: inmitten eines Naherholungsgebietes
komfortable Stellplätze
direkter Zugang zum Weiher mit Bootsverleih, Segelschule und Kiosk
Adresse: 91056 Erlangen

Reisen und Camping im Taubertal

Die Längsachse von Würzburg bis nach Rothenburg ob der Tauber bildet das Liebliche Taubertal. Die Region zieht Wander- und Naturfreunde, Radwanderer und sportlich Aktive, Kunstliebhaber und Gourmets magisch an.

Zu jeder Jahreszeit übt die reizvolle Landschaft entlang der Tauber ihre Anziehungskraft aus. So schrieb der „Wanderprofessor Wilhelm Heinrich Riehl an einem sonnigen Herbsttag des Jahres 1865: „Ein Gang durch das Taubertal ist ein Gang durch die deutsche Geschichte“. Die Region inspirierte schon Schriftsteller wie Kurt Tucholsky, Clemens von Brentano oder Eduard Mörike.

Heute gehören die Radwege durch das Taubertal zu den schönsten Touren Deutschlands, radelst du doch durch ein Tal mit Wald und Wiesen, das von Weinbergen umsäumt ist. Und immer wieder gelangt man in zauberhafte Weinorte, in denen tauberfränkische Schoppen gereicht werden.

Campingplätze im Taubertal

Campingplatz Tauber Idyll

Lage: direkt am Ortsrand im Landschaftsschutzgebiet
fußläufige Entfernung in die romantische Altstadt von Rothenburg
geräumige Stellplätze auf Rasengittersteinen
Adresse: 91541 Rothenburg o.d.Tauber

Camping Tauber Romantik

Lage: in kleinem Dorf nahe Rothenburg
100 komfortable Stellplätze
barrierefreie Sanitäranlagen
SB-Laden für Lebensmittel
Adresse: 91541 Rothenburg

Camping Forelle

Lage: direkt an der Tauber gelegen
Stellplätze unter schattigen Bäumen
Restaurant mit Terrasse am Platz
Adresse: 97877 Wertheim-Reicholzheim

Reisen und Camping im Romantischen Franken

Gleich zwei Ferienregionen umfasst das Romantische Franken mit dem Naturpark Frankenhöhe und dem Gebiet entlang der Romantischen Straße. In dem größten fränkischen Feriengebiet ist die Kombination aus ländlicher Idylle und romantischen Fachwerkstädtchen besonders reizvoll.

Hier lässt sich vieles an alter fränkischer Kultur entdecken, wenn du zu Fuß oder auf zwei oder vier Rädern unterwegs bist. Gleich zwei bekannte Touristikstraßen verlaufen durch das Gebiet: Die Romantische Straße mit Rothenburg, Schillingsfürst, Feuchtwangen und Dinkelsbühl und die Burgenstraße, die ebenfalls über Rothenburg nach Colmberg, Ansbach und Lichtenau führt. Insbesondere die historischen Orte mit turmbewehrten Stadtmauern, verwinkelten Gässchen und alten Fachwerkhäusern laden zu einem Besuch ein. So ist Ansbach, die Regierungshauptstadt Mittelfrankens, wegen ihrer prächtigen, verspielten Bauten und Hausfassaden sowie dem Markgrafenschloss ein Anziehungspunkt im Romantischen Franken.

Einen großen Teil des Urlaubsgebietes umfasst der Naturpark Frankenhöhe. Er gehört zu den am dünnsten besiedelten Regionen in Bayern und gleichzeitig zu den sonnenreichsten Gebieten Süddeutschlands. Hier stehen vor allem Freizeiterlebnisse beim Wandern und Radeln hoch im Kurs.

Campingplätze im Romantischen Franken

Campingplatz Frankenhöhe

Lage: verkehrsgünstig inmitten von Wald
160 große und komfortable Stellplätze
Einkaufsmöglichkeit und Restaurant am Platz
platzeigene Sauna
Adresse: 91583 Schillingsfürst

Campingplatz Mohrenhof

Lage: auf einer Wiese direkt am Badeweiher
kategorisierte Stellplätze
Wakeboardanlage nebenan
Adresse: 91608 Geslau

Reisen und Camping im Fränkischen Seenland

Erst in den vergangenen 40 Jahren entstanden südlich von Nürnberg die insgesamt sieben Seen, die das Fränkische Seenland bilden. Die Region hat sich zu einem Eldorado für Wassersportler und idealen Ferienort für die ganze Familie entwickelt.

Insgesamt sieben Seen warten im Wasserparadies Fränkisches Seenland auf deinen Besuch: Der Altmühlsee, der Große Brombachsee, der Kleine Brombachsee, der Rothsee, der Igelsbachsee, der Hahnenkammsee und der Dennenloher See. Hier bietet sich eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten im, am und ums Wasser an: Baden, Surfen, Segeln, Tauchen, Bootfahren und Angeln. Auf dem Altmühlsee und dem Großen Brombachsee hat auch die Personenschifffahrt Einzug gehalten.

Die landschaftliche Vielfalt mit Misch- und Nadelwäldern, mit gelb blühenden Ginsterbüschen und Kirschbäumen sowie Hopfenplantagen begleiten deinen Weg, wenn du zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs bist.

▶▶ Mein besonderer Tipp: Südlich vom Altmühl- und Brombachsee verläuft der römische Grenzwall Limes quer durch die uralte Kulturlandschaft. Hier kannst du die konservierten Villen und Badeanlagen aus der Römerzeit besichtigen.

Foto: © www.bayern.de by Bernhard Huber

Campingplätze im Fränkisches Seenland

Campingplatz Dennenloher See

Lage: direkt am See
gepflegte Anlage
Gaststätte am Platz
Adresse: 91743 Unterschwanningen

Altmühlsee-Campingplatz

Lage: fußläufige Entfernung zum See mit eigenem Badestrand
250 Stellplätze auf gepflegter Anlage
Lebensmittelmarkt und Restaurant am Platz
Adresse: 91710 Gunzenhausen

Seecamping Langlau

Lage: direkt am Großen Brombachsee
420 Komfortstellplätze
SB-Laden, Café, Fisch- und Hähnchenbraterei
Adresse: 91785 Pleinfeld-Ramsberg

Reisen und Camping im Altmühltal

Bayerns langsamster Fluss mäandert durch den Naturpark Altmühltal. Hier entfaltet sich eine Urlaubslandschaft wie aus dem Bilderbuch. Wasser und Wiesen, bizarre Dolomitfelsen und duftende Wacholderheiden begleiten den Entdecker, der auf versteckt liegende Burgen und Schlösser sowie romantische Städtchen stößt.

Lange Zeit beherrschten die Römer die Region. Im Hinterland liegt heute noch der Limes, von dem eine Reihe von Kastellen, Thermen und anderen Bauwerken aus der Antike Zeugnis ablegt von der Macht der Römer. Und während die Altmühl gemächlich an Treuchtlingen vorbei zur Bischofs- und Universitätsstadt Eichstätt fließt, stößt sie in Dietfurt auf den Main-Donau-Kanal. Zwischen Berching und Kelheim verkehren Ausflugsschiffe auf dem Kanal. Von Deck aus genießt du den Blick über das Wasser und lässt ihn zum Ufer schweifen, wo Burgen und Klöster thronen. So tragen Wasserwandern, das Radfahren und die Wanderung durch das Altmühltal zur aktiven Erholung während der Urlaubstage bei. Und in Besuchersteinbrüchen machen sich Hobby-Geologen auf die Suche nach dem Urzeitschatz. Die wichtigsten Funde der Region, darunter der Urvogel Archaeopteryx, sind im Jura-Museum auf der Eichstätter Willibaldsburg, im Museum Solnhofen oder im Museum Bergér ausgestellt.

Fotos: © www.bayern.de by Gert Krautbauer

Campingplätze in der Region Altmühltal

Azur Camping Altmühltal

Lage: direkt an der Altmühl
Komfortable Stellplätze unter Bäumen
Bistro mit Sonnenterrasse
platzeigener Bootsslip für Kanu und Kajak
Adresse: 85110 Kipfenberg

Campingplatz Talblick

Lage: direkt an der Altmühl
150 Stellplätze mit natürlichem Flair
Kinderspielplatz
Adresse: 93339 Riedenburg

Campingplatz NATURAMA

Lage: direkt an der Altmühl
160 Stellplätze im Naturpark
Mietunterkünfte: Schlaffässer und Schäferwagendorf
Adresse: 92339 Beilngries

Fazit: Camping in Franken bietet Sport, Kultur, Natur und Kulinarik

Der nördlichste Teil Bayerns, das Frankenland, punktet mit Mittelgebirgen und Flusslandschaften, mit romantischen Dörfern und Städten. Hier kannst du sportlich aktiv auf Entdeckungstour gehen oder die Seele baumeln lassen. Du kannst die reichen kulturellen Schätze des Landes auf dich einwirken lassen oder du genießt, was Küche und Keller in Franken zu bieten haben. Auf jeden Fall ist Franken eine Reise wert, da es für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Damit einher geht eine Infrastruktur für Camper, die keine Wünsche offen lässt.

Den Norden Bayerns erreichst du über die A9 Berlin – München, die A7 Flensburg – Füssen, die A3 Niederlande – Schärding oder die A6 Saarbrücken – Waidhaus.

Titelbild: © Hubert Hunscheidt

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen